„BerlinPolitiX“ checkt bei ZDFinfo Inhalte von Politikeraussagen/ Politikberater beurteilen Wahlwerbespots

Abgelegt unter: Innenpolitik,Wahlen |





Die heiße Phase der Wahl ist eingeläutet. Auf den
letzten Metern buhlen die Politiker mit ihren Wahlwerbespots um die
Gunst der Wähler. Das ZDFinfo-Politmagazin „Berlin PolitiX “ widmet
sich am Mittwoch, 28. August 2013, 0.10 Uhr, unter anderem der
Historie der Wahlwebespots. Der ehemalige Wahlkampfmanager von Edmund
Stoiber, Michael Spreng, sowie Frank Strauss, ebenfalls
Wahlkampfmanager und Politikerberater, nehmen die aktuellen Spots
genauer unter die Lupe. Das Ergebnis: Die Spots machen teilweise
keine Lust und sind problembeladen.

Moderator Nick Leifert präsentiert in seiner Sendung darüber
hinaus ein Porträt von SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück und
überprüft die Angaben von FDP-Spitzenkandidat Rainer Brüderle, wonach
im vergangenen Jahr 57 Prozent der Photovoltaik weltweit im
„sonnenarmen“ Deutschland installiert worden seien. Diese Aussage
lässt sich nach einem ZDF-Faktencheck nicht erhärten.

Das Politikmagazin mit Nick Leifert aus dem Hauptstadtstudio
beschäftigt sich mit den Themen der Woche und Ungewöhnlichem rund um
den Reichstag.

http://twitter.com/ZDFinfo

Fotos sind erhältlich über die ZDF-Pressestelle, Telefon: 06131 –
70-16100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/berlinpolitix

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de