Bodenwertzuwachssteuer – Keine neue Neidsteuer

Abgelegt unter: Allgemein |





Viele setzen auf die eigenen vier Wände, um im Alter keine
Miete mehr zahlen zu müssen und so quasi von einer “zweiten Rente” zu
profitieren, andere legen ihr Geld in Immobilienfonds an. In der Hoffnung auf
eine ordentliche Rendite. All das würde durch die neue Neidsteuer, die
Walter-Borjans vorschwebt, unattraktiver. Selbst wenn man großzügige Freigrenzen
einziehen und Besitzer von Ein- und Zweifamilienhäusern außen vor lassen würde,
wären keineswegs nur “böse” Immobilienhaie und Mietwucherer betroffen, sondern
auch normale Anleger. Beispielsweise jene, die über eine Lebensversicherung
verfügen, die einen Teil ihrer Rendite mit Investitionen in Immobilien
erwirtschaftet.

Pressekontakt:

Straubinger Tagblatt
Ressort Politik/Wirtschaft/Vermischtes
Markus Peherstorfer
Telefon: 09421-940 4441
politik@straubinger-tagblatt.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/122668/4484063
OTS: Straubinger Tagblatt

Original-Content von: Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de