Bundesarbeitsminister Heil: „Nicht die Falschen abschieben“

Abgelegt unter: Arbeit,Innenpolitik |





Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hat
angekündigt, integrierten Ausländern ein Bleiberecht in Deutschland
zu sichern.

Im ARD-Mittagsmagazin sagte der SPD-Politiker am Mittwoch: „Es
wird auch Menschen geben, die nicht hier bleiben können. Aber wenn
sie deutsch können, wenn sie arbeiten, macht es ja keinen Sinn, die
Falschen abzuschieben.“

Der Arbeitsminister will dafür im Gesetz klare Richtlinien
definieren. Es werde eine klare Trennung zwischen
Fachkräfteeinwanderung und politischem Asylrecht geben. Man könne
nicht während des Asylverfahrens sagen: „Ich bin jetzt Fachkraft, ich
will nicht mehr Asyl.“ Aber es gebe die große Gruppe der geduldeten
Menschen. „Da gehen wir jetzt einen Schritt weiter. Die, die hier in
Arbeit sind, die deutsch sprechen, die dürfen hier bleiben, weil wir
sie brauchen.“

Pressekontakt:
Rundfunk Berlin-Brandenburg
ARD-Mittagsmagazin
Tel.: 030 – 97993 – 55504
mima@rbb-online.de
www.mittagsmagazin.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de