Bundestagswahl: Programmangebote des NDR im Norden

Abgelegt unter: Wahlen |





Mit zahlreichen Programmangeboten informiert der NDR zu Kandidat*innen, Parteien und Wahlprogrammen. Dabei bieten die Redaktionen insbesondere auch Angebote für junge Wähler*innen im Norden.

Eine Auswahl der Angebote zur Bundestagswahl (Video, Audio, Online, Social Media) der kommenden drei Wochen:

„Wie demokratisch bist du? Das Experiment“: NDR „Kulturjournal“ und tagesschau24 beleuchten das Demokratieverständnis von heute. Sieben Männer und Frauen stellen sich den Fragen von tagesschau-Moderator Michail Paweletz, gleichen ihre Idealvorstellung mit der Realität ab und scannen die Demokratie auf Defizite. Vom 7. September an auf den Social-Media-Kanälen der „tagesschau“, in der ARD Mediathek, bei tagesschau.de, NDR.de sowie im NDR „Kulturjournal“.

Den Zugang über die Musik zum politischen Gespräch sucht „Sound of Germany – eine Road-Show mit Olli Schulz“. Wie klingt die Gesellschaft? Um das herauszufinden, trifft Musiker Olli Schulz Menschen in Wohnzimmern, Autohäusern, Schlachthöfen oder bei Techno-Events. Schulz spricht mit Rappern über ihre Texte, trifft Klaus Meine von den Scorpions. Premiere am 18. September in der ARD Mediathek; ab Mittwoch, 22.9., im NDR Fernsehen und Begleitung auf Social-Media.

Der NDR bietet zur anstehenden Bundestagswahl erstmals einen NDR Kandidat*innen-Check für ganz Norddeutschland. Er ermöglicht, die Kandidat*innen eines Wahlkreises online „kennenzulernen“. In Video und Steckbrief präsentieren die Direktkandidat*innen, die an dem Check teilgenommen haben, ihre politischen Ideen und Inhalte. Mehr auf ndr.de/kandidatencheck.

Die jungen Wellen der ARD und funk laden unter Federführung von N-JOY erneut zum Kanzler*innencheck : „Deutschland3000 Wahl-Spezial“. Moderatorin und Journalistin Eva Schulz trifft Olaf Scholz, Annalena Baerbock und Armin Laschet zu Einzelinterviews – am 6., 10. und 13. September als Podcast und bundesweit bei den jungen Radiosendern der ARD. Für den Podcast „Parteihopping“ wühlt sich Anja Haufe von N-JOY durch alle Wahlprogramme der sechs großen Parteien.

Ab Montag, 13.9., erklärt Oma Rosi aus der NDR 2 Comedy „Wir sind die Freeses“ den Hörerinnen und Hörern zwei Wochen lang jeden Morgen alles Wichtige zur Wahl – „Überhangmandat“, „Wählerwanderung“ oder „Sonntagfrage“ inklusive.

Für Erstwähler und Erstwählerinnen bietet Clip & Clear von NDR Info bei YouTube die wichtigsten Grundlagen zur Wahl.

Berichterstattung aus den Landesfunkhäusern

Am Wahlabend senden alle Landesprogramme im NDR Fernsehen sowie die Radioprogramme Sonderausgaben und erste Analysen, schalten in die NDR Studios bzw. NDR Büros, sprechen u. a. mit Spitzenkandidat*innen oder sind live auf Wahlpartys. Auch am 27. September präsentieren sie aktuelle Zahlen und Analysen. Die Ergebnisse und Entwicklungen zur Bundestagswahl in den jeweiligen Ländern werden zudem ausführlich auf NDR.de präsentiert. Die Nutzer*innen können sich zum Beispiel auf einer interaktiven Karte über die Ergebnisse ihres Wahlkreises und die Wahl in ihrer Gemeinde oder ihrer Stadt informieren.

– Das „Schleswig Holstein Magazin“ und NDR 1 Welle Nord

In der Serie „Politik trifft Realität“ bringen die Redaktionen die schleswig-holsteinischen Kandidat*innen mit einem für sie überraschenden Interviewpartner zusammen. Zudem werden Spitzenkandidatinnen und -kandidaten vom 13. September an in Sonderausgaben von „Zur Sache“ werktäglich ab 18.05 Uhr im Radio zu ihren Vorhaben und Positionen befragt.

– „Hallo Niedersachsen“ und NDR 1 Niedersachsen

Die NDR Teams berichten neben der Bundestagswahl am 26. auch über die Stichwahlen in zahlreichen Kommunen des Landes. Die Kommunalwahlen in Niedersachsen sind am 12. September.

– „Hamburg Journal“ und NDR 90,3

Das „Hamburg Journal“ und NDR 90,3 bieten im Vorfeld der Wahl längere Reportagen über die Wahlkämpfe der Direktkandidat*innen in den sechs Wahlkreisen der Stadt, begleiten die Kanzlerkandidatin und die beiden Kanzlerkandidaten auf Großveranstaltungen ihrer Parteien, zeigen Reportagen zum digitalen Wahlkampf sowie über die jungen Kandidat*innen und stellen in Reportagen die Spitzenkandidat*innen im Straßenwahlkampf vor.

– „Nordmagazin“ und NDR 1 Radio MV

Die Programme bieten derzeit multimedial Portraits über die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten des Landes zur Bundestagswahl. Am 26. September informieren das „Nordmagazin“ und NDR 1 Radio MV neben der Bundestagswahl auch über die ebenfalls an diesem Tag stattfindende Landtagswahl.

Zu den Angeboten im NDR Fernsehen, den NDR Radioprogrammen, Online und Social Media kommen u. a. die Sendungen des NDR im Ersten bzw. in der ARD Mediathek – u. a. drei Wahlarenen, die Dokumentation „Wahlkampf undercover – Wie PR-Profis uns manipulieren“ und die Langzeitstudie „Unter Wählern“. Informationen hierzu finden Sie im Presseportal des Ersten.

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Unternehmenskommunikation
Presse und Kommunikation
Iris Bents
Tel.: 040/4156-2304
Mail: presse@ndr.de

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de