CDU-Vize Strobl attackiert FDP und Werteunion nach Thüringen-Debakel

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Der stellvertretende CDU-Vorsitzende Thomas Strobl hat sich
nach dem Debakel bei der Ministerpräsidentenwahl in Thüringen demonstrativ
hinter Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer gestellt und die CDU-Werteunion
sowie die FDP scharf kritisiert. “Die CDU krönt das perfide Spiel der AfD nicht
mit einer Führungsdebatte. Die CDU Deutschlands hat einen Kompass und wir halten
klar Kurs mit AKK”, sagte Strobl der Düsseldorfer “Rheinischen Post”
(Online-Ausgabe). Der baden-württembergische CDU-Chef griff die FDP scharf an.
“Im Gegensatz zur FDP tappen wir nicht in die Falle, die von der Höcke-AfD
aufgestellt worden ist”, sagte Strobl. “Ministerpräsident Kemmerich war nach
seinen Stimmen viel mehr AfD als FDP”, kritisierte Strobl. “Für die großen
Liberalen – ich denke an Menschen wie Heuss, Genscher, wie Kinkel – ist das eine
Beleidigung, wenn man ihn ,Kandidat der Mitte– nennt.” Strobl kritisierte aber
auch die rechts stehende Werteunion in der CDU scharf. “Wer wirklich Werte hat,
wer an Anstand, Aufrichtigkeit, Wahrhaftigkeit, auch an Demokratie und Freiheit
glaubt, der erkennt das von ganz alleine. Und wenn die Werteunion das anders
sieht, sagt das alles über ihre angeblichen Werte aus”, sagte Strobl.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/30621/4515360
OTS: Rheinische Post

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de