Coronavirus – Rumänien verbietet Landung der Familie von Alex Bodi mit Privatflugzeug

Abgelegt unter: Allgemein |





Rumänien verbietet Landung der Familie von Alex Bodi mit dem Privatjet
 

Die Corona-Pandemie trifft südosteuropäische Länder besonders hart. In Rumänien hungern Menschen, denn viele Rumänen, welche üblicherweise von den Löhnen leben, die ihre Verwandten vornehmlich in Deutschland als Erntehelfer, auf dem Bau oder in den Großschlachtereien verdienten, haben nun kein Einkommen mehr. Das Land steht vor dem finanziellen Kollaps, die Corona-Pandemie hat den Boom der vergangenen Jahre abrupt beendet.

Eine Million Menschen sind arbeitslos, weitere 950.000 Arbeitsverhältnisse ruhen. Allein im März 2020 ist die Wirtschaftsleistung im mit 19 Millionen Einwohnern größten Land Südosteuropas um 30 Prozent eingebrochen. Da passt es aktuell ins Bild, wenn die Regierung von Rumänien unter Ministerpräsident Ludovic Orban (Partidul Naional Liberal – PNL) die Regularien der Europäischen Union (EU), von deren Steuerzahler Rumänien jährlich Milliarden an Fördermitteln erhält “ganz anders auslegt als es europäische Gesetze hergeben” und selbst die Einreise seiner eigenen Staatsbürger nach Rumänien verbietet.

Der aktuell vorlegende Fall betrifft den Rücktransport einer rumänischen Staatsbürgerin und ihres dreijährigen Kleinkindes. Wie diese Unterlagen beweisen, hat die zuständige rumänische Behörde Autoritatea Aeronautica Civila Romana – AACR, trotz offizieller Anfrage, die Landgenehmigung nach Bukarest, für die beiden rumänischen Staatsbürger untersagt und sogar mitgeteilt, wenn diese nach Rumänien einreisen sollten, würden die Bürger unter “staatliche Aufsicht” also Internierung (Hotel / Kaserne oder ähnliches) gestellt. Was die aktuell mehr als 2000 Erntehelfer, welche nach Deutschland geflogen wurden, um deutschen Bauern bei der Spargelernte zu helfen bei ihrer Rückreise erwartet, kann man nur ahnen = https://www.deutschetageszeitung.de/images/Romania_Coronavirus_-_Spreeflug_-_Family_Alex_Bodi.jpg

Alex Bodi, ein bekannter erfolgreicher Unternehmer aus Rumänien, welcher seine Frau und seine dreijährige Tochter zum Osterfest endlich wieder bei sich haben wollte und daher den über 35.000 Euro teuren Evakuierungsflug bezahlt hat, ist geschockt über das aktuelle Verhalten und die offensichtliche Internierungsanordnung bei Einreise seiner Familie. Seine Familie verfügt natürlich über ein eigenes Heim , wo Frau und Kind in häuslicher Quarantäne nach ihrer Ankunft in Rumänien sein könnten, vor diesem Hintergrund scheint die Anordnung, welche auf eine Militärverordnung der rumänischen Regierung zurückgeht, massiv überzogen. Auch muss man sich sachlich fragen ob “Militärverordnungen” nicht an das Kriegsrecht erinnern?

Trotz intensiver Bemühungen und des direkten Kontaktes des Operators Spreeflug Fürstenwalde, mit dem Generalkonsul Gheorghe Dimitrescu der Republik Rumänien in der Bundesrepublik Deutschland, war der rumänische Staat und bis zum heutigen Montag, 20. April 2020, nicht in der Lage die notwendige Genehmigung zu erteilen = https://www.deutschetageszeitung.de/images/Embassy_of_Romania_-_19042020.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de