Deutscher Behindertenrat: Inklusion droht zu scheitern

Abgelegt unter: Arbeit,Innenpolitik,Soziales |





Anlässlich der heutigen Prüfung der Umsetzung der
Behindertenrechtskonvention in Deutschland durch den UN-Fachausschuss
erklärt der DBR-Sprecherratsvorsitzende und SoVD-Präsident Adolf
Bauer:

„Bisher mangelt es in Deutschland an Strategien, die eine
langfristige Steuerung der Inklusionsbemühungen ermöglichen. Hier
muss die Bundesregierung nacharbeiten, wenn es ihr mit der vollen und
gleichberechtigten Teilhabe der Menschen mit Behinderungen ernst ist.
Und dies gilt insbesondere für den Schlüsselbereich der Inklusion von
Kindern und Jugendlichen in der Bildung. Denn hier sind die
Initiativen bisher gescheitert. Nach wie vor besucht die überwiegende
Mehrheit der Schülerinnen und Schüler mit einem Handicap eine
Förderschule. Auch mit Blick auf das entscheidende Thema
Barrierefreiheit ist die Inklusionsoffensive festgefahren. Hierbei
wurde insbesondere versäumt, private Anbieter von Gütern oder
Dienstleistungen verbindlich in die Pflicht zu nehmen.“

Pressekontakt:
Kontakt:
SoVD-Bundesverband
Pressestelle
Stralauer Str. 63
10179 Berlin
Tel.: 030/72 62 22 129/ Sekretariat -123
Fax: 030/72 62 22 328
E-Mail: pressestelle@sovd.de

Original-Content von: Deutscher Behindertenrat (DBR), übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de