DeutschlandTrend: Mehrheit der Deutschen geht davon aus, dass Merkel beim TV-Duell besser abschneidet

Abgelegt unter: Umfrage,Wahlen |





Sperrfrist: 31.08.2017 22:15
Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der
Sperrfrist zur Veröffentlichung freigegeben ist.

Nachrichtenagenturen: Keine Sendesperrfrist, bitte mit
Sperrfristvermerk veröffentlichen Ausgewählte Zahlen werden ab 18 Uhr
bei Tageschau.de veröffentlicht und dürfen dann bereits verwendet
werden.

Die Mehrheit der Deutschen ist der Ansicht, dass voraussichtlich
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) beim TV-Duell am Sonntag gegen
ihren Herausforderer Martin Schulz (SPD) besser abschneiden wird. Das
hat eine Umfrage des ARD-DeutschlandTrends von Montag bis Mittwoch
dieser Woche ergeben. 64 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass
Merkel bei dem Duell besser abschneiden wird. Nur 17 Prozent
schätzen, dass Schulz besser abschneiden wird.

Wen man den Bundeskanzler/ die Bundeskanzlerin direkt wählen
könnte, dann würden 49 Prozent (-3 Prozentpunkte im Vergleich zu
Anfang August) der Befragten für Bundeskanzlerin Angela Merkel
stimmen. Für den Herausforderer der SPD, Martin Schulz, würden sich
26 Prozent der Befragten entscheiden (-4). 18 Prozent (+4) würden
sich für keinen der beiden entscheiden.

Bei dem TV-Duell vor vier Jahren gegen den damaligen
Kanzlerkandidaten der SPD Peer Steinbrück erwarteten vor dem Duell 48
Prozent, dass Merkel gewinnt. 26 Prozent der Befragten glaubten
damals, dass Steinbrück besser abschneiden würde.

Die Fragen im Wortlaut:

Wer wird Ihrer Einschätzung nach voraussichtlich bei diesem Duell
besser abschneiden: Merkel oder Schulz?

Wenn man den Bundeskanzler direkt wählen könnte, für wen würden
Sie sich entscheiden: für Angela Merkel oder für Martin Schulz?

Befragungsdaten

– Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab
18 Jahren
– Fallzahl: 1.013 Befragte
– Erhebungszeitraum: 28.08. bis 30.08.2017,
– Erhebungsverfahren: Telefoninterviews (CATI)
– Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl/Dual Frame
– Fehlertoleranz: 1,4* bis 3,1** Prozentpunkte

* bei einem Anteilswert von 5%; ** bei einem Anteilswert von 50%

Pressekontakt:
Kristina Bausch
WDR Presse und Information
Telefon 0221 220 7118
kristina.bausch@wdr.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de