Die Erleuchtung des Schattens – Leben, Lieben und Lachen eines Sufi im 20. Jahrhundert

Abgelegt unter: Allgemein |





Das Buch bietet einen einzigartigen Einblick in das Leben eines erleuchteten Mystikers, der im Westen geboren wurde. Es webt Autobiografie, Briefe, Gedichte, Artikel und Interviews ineinander. Es bietet einen einzigartigen Einblick in das Leben eines erleuchteten Mystikers, der im Westen geboren wurde. Jablonski sah sich riesigen inneren und äußeren Herausforderungen gegenüber, als er sich bemühte, eine authentische, lebendige Sufitradition im Westen aufzubauen, die sich nicht auf Reichtum oder Familienvorrecht stützt.
Die Erleuchtung des Schattens webt Autobiografie, Briefe, Gedichte, Artikel und Interviews ineinander. Es bietet einen einzigartigen Einblick in das Leben eines erleuchteten Mystikers, der im Westen geboren wurde. Jablonski sah sich riesigen inneren und äußeren Herausforderungen gegenüber, als er sich bemühte, eine authentische, lebendige Sufitradition im Westen aufzubauen, die sich nicht auf Reichtum oder Familienvorrecht stützt.
?Wir treten tatsächlich in eine neue Ära der Menschheit ein, eine Zeit gewaltigen inneren und äußeren Wandels und Wachstums. Die Erde selbst bringt das zur Welt, was sie werden muss. Umbrüche ? persönlich, gesellschaftlich und geologisch ? sind die Arbeit und der Geburtsschmerz, die ein größeres Bewusstsein der spirituellen Realität für alle schaffen werden. Während jeder von uns in das Bewusstsein der Seele hinein bewegt wird, und wir werden stark bewegt, wählen wir unsere eigene Art der spirituellen Verwirklichung. Was wir jetzt als ?Sufismus? kennen, wird erheblich ausgedehnt und umgeformt. Es wird so sein wie bei dem überlieferten Treffen von Inayat Khan und Nyogen Senzaki. Sie traten zusammen in Samadhi ein ? und Sufismus und Zen wurden zu Träumen von gestern??. Moineddin Jablonski
Stimmen zum Buch
?Dieses Buch beleuchtet, mit ihren eigenen Worten, das Leben einer sanften und begnadeten Seele. In den drei Jahrzehnten, die ich Moineddin Jablonski kannte, freuten wir uns oft an vertrauter Nähe, wozu auch unzählige Stunden des Musizierens, Studien des Sufismus unter seiner Anleitung und offene, ausgedehnte Darshans gehörten. Ich dachte, ihn gut zu kennen. Aber durch das Buch erhielt ich ein neues klareres und stimmigeres Bild des ganzen Mannes mit all seinem Glanz und seiner Pein, und ich bin dahin gekommen, ihn zu lieben wie nie zuvor. Danke für diese kluge Darstellung seiner Schriften; Moineddins Vision kann nun den Weg für noch viel mehr Suchende der Verwirklichung des Lebens beleuchten?. W. A. Mathieu, Autor von The Listening Boo
?Moineddin Jablonski kam zu einer wahren Verwirklichung des Herzens und bewies die Fähigkeit zu großer Liebe. Dies half ihm, auf natürliche und nicht anmaßende Weise die Gemeinschaft von Murshid Samuel Lewis? Murids, zu der auch eine Reihe von Lehrern gehörte, die von Murshid Sam oder Pir Vilayat bevollmächtigt waren, zu leiten und zusammenzuhalten. Moineddin erkannte das Bedürfnis von uns allen, den Bereich der Psychologie anzuerkennen, in dem wir oft den Forderungen unserer Egos ausgeliefert sind.
Er nahm die schwierige Aufgabe an, allen zu vermitteln, dass sie für ihre Taten zur Verantwortung gezogen werden. Seine zahlreichen Briefe und Schriften zeigen klar die Tiefe seines Denkens. Und während seine Art einem Heiligen glich und fein war, stand er gleichzeitig für alle Ewigkeit stark in der Beziehung zu seinem Lehrer und vereint mit dem großen lebendigen Blutstrom der Einheit, in der wir leben, uns bewegen und unser Sein haben. Er setzte sich für die Harmonie zwischen den Linien ein, die sich auf Pir-o-Murshid Hazrat Inayat Khan beziehen. Alles dies und noch mehr machte ihn zu einem höchst wirkungsvollen Pir, wovon dieses hervorragende Buch Zeugnis ablegt.? Wali Ali Meyer, Koautor von Medizin des Herzens.
Über den Autor
Pir Moineddin Carl Jablonski (1942 – 2001) war der spirituelle Nachfolger von Pir Sufi Ahmed Murad Chisti (Murshid Samuel Lewis) in der Linie des Sufi Ruhaniat, einem Zweig der Sufi-Chishtia-Linie. Nach dem Tode seines Lehrers 1971 nahm Pir Moineddin die Führung von Ruhaniat an. Die nächsten dreißig Jahre setzte er dessen Arbeit der Sufi-Botschaft der Liebe, Harmonie, und Schönheit fort durch die geistige Praxis, die Tänze des Universalen Friedens, die Heil-Arbeit, Geistige Begleitung und Bewusstseinsarbeit. Während seiner Amtszeit wuchs Ruhaniat von etwa 150 Menschen zu einem weltweiten Netz von Sufi-Gemeinschaften.
Kontakt: www.ruhaniat.org
Über den Herausgeber: Neil Douglas-Klotz
Neil Douglas-Klotz (Saadi Shakur Chisti), geboren 1951, ist spiritueller Lehrer und Psychologe (Edinburgh). Er verbindet christliche und jüdische Wurzeln mit der Weisheit des Nahen Ostens. Seniorlehrer der Sufi Ruhaniat International. Erfolgreicher Autor, Seminartätigkeit in ganz Europa. Kontakt: www.abwoon.com
Die Erleuchtung des Schattens | Leben, Lieben und Lachen eines Sufi im 20. Jahrhundert | Herausgeber: Neil Douglas-Klotz und Sufi Ruhaniat Deutschland | Verlag Heilbronn 2017 | 467 Seiten | gebunden | ISBN 978-3-936246-29-2 | ? 29,00

Der Verlag Heilbronn ist der Verlag für anspruchsvolle spirituelle Literatur: Mystik, Meditation, Interreligiöse Spiritualität und Universaler Sufismus. Die dort verlegten Bücher vermitteln tiefes spirituelles Wissen und begleiten auf dem Weg der Herzöffnung und Gotteserkenntnis. Jenseits religiöser Dogmen sind die Bücher des Verlages Hilfe für das tägliche Leben und die persönliche meditative Praxis.
Im Zentrum der Verlagsarbeit steht die Botschaft des großen indischen Sufimystikers Hazrat Inayat Khan. Er wurde 1882 in der indischen Stadt Baroda geboren. Schon in jungen Jahren wurde ihm der Titel „Tansen“, bedeutendster lebender Musiker Indiens, verliehen.
Seine Lehre ist eine Botschaft von Liebe, Harmonie und Schönheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de