Die Mitteldeutsche Zeitung zum Thema Schneechaos in Sachsen-Anhalt

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Es sind Bilder, die einige Kinder wohl nur noch aus Erzählungen kennen: Meterhoch türmen sich die Schneewehen, Dächer und Bäume bedeckt eine satte Schicht aus eiskaltem Weiß. Das Land erlebt einen Bilderbuchwinter, wie es ihn hier auch aufgrund des Klimawandels seit Jahren nicht gab.Doch der Schneesturm hat den Verkehr kalt erwischt: An den Bahnhöfen rollte am Sonntag kein Rad mehr, viele Straßen waren kaum passierbar. Auf diese ungewohnte Situation haben sich die Menschen in Sachsen-Anhalt gut eingestellt. Weder bei der Polizei noch beim ADAC liefen die Telefondrähte heiß. Kaum Unfälle, kaum Pannen. Ein Verkehrschaos blieb aus. Das ist der Vernunft vieler Menschen zu verdanken, die einem derzeit oft gehörten Aufruf gefolgt sind: Sie sind zuhause geblieben.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de