Eine Haut wie John Wayne – Umfrage: Männer unternehmen kaum Anstrengungen Falten vorzubeugen

Abgelegt unter: Soziales,Umfrage |





Wo ist er nur, der schönheitsbewusste Mann, den
die Medien derzeit geradezu heraufbeschwören? In einer
repräsentativen Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“
entpuppen sich Männer, zumindest was Haut und Faltenbildung angeht,
als die Kosmetikmuffel, als die sie gemeinhin bekannt sind. Lediglich
sechs von hundert (5,6 Prozent) der befragten Männer investieren nach
eigener Aussage täglich viel Zeit, um sich gezielt der Pflege ihrer
Haut zu widmen. Die meisten interessiert es offensichtlich wenig,
sich mit Hautalterung und Faltenbildung auseinanderzusetzen. Eigenen
Angaben zufolge hat sich jeder Zweite (50,4 Prozent) bisher noch
keine Gedanken über mögliche Hautbelastungen durch intensive
Sonnenstrahlung, Alkoholgenuss oder Rauchen gemacht. Vor diesem
Hintergrund verwundert nicht, dass nur sehr wenige Männer mit
konkreten Maßnahmen der Faltenbildung vorbeugen. Nur jeweils sechs
Prozent meiden aus diesem Grund die Sonne (5,6 Prozent) oder trinken
so gut wie keinen Alkohol (6,3 Prozent). Auch kosmetische Mittelchen
und Tricks gegen Falten sind laut Studie in der Männerwelt noch kaum
verbreitet. Lediglich 5,0 Prozent der männlichen Studienteilnehmer
verwenden eigenen Angaben zufolge eine Gesichtscreme mit
Lichtschutzfaktor. Mit 2,6 Prozent verschwindend gering ist der
Anteil derjenigen, die sich mindestens einmal im Vierteljahr ein
Peeling, eine Maske oder ein Konzentrat gönnen. Fast täglich
spezielle Antifaltencremes zu verwenden, geben mit 1,8 Prozent noch
weniger Männer an. Möglicherweise erschließt sich Männern einfach
nicht die Notwendigkeit, Falten vorzubeugen: Das Gros (92,5 Prozent)
ist laut Studie mit seiner Haut zufrieden bis sehr zufrieden und nur
5,9 Prozent berichten von sie störenden Gesichtsfalten.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins
„Apotheken Umschau“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg
bei 1934 Personen ab 14 Jahren, darunter 942 Männer.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe „Apotheken Umschau“ zur
Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:
Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de