Erneute Auslobung des Marie-Simon-Pflegepreises / Der Deutsche Städte- und Gemeindebund zeichnet gemeinsam mit spectrumK zum wiederholten Mal besonders innovative Pflegeprojekte aus

Abgelegt unter: Kommune,Soziales |





Die Zukunft der Pflege ist eines der zentralen
Themen unserer Zeit. Die Mehrheit der älteren Menschen hat ein hohes
Interesse daran, in ihrem Umfeld zu bleiben, auch wenn sie auf
Pflegeleistungen angewiesen sind. Dabei wird nicht nur die
professionelle Pflege, sondern auch das vielfältige freiwillige
Engagement in der Pflege vor viele Herausforderungen gestellt und
zahlreiche neue Lösungsansätze entwickelt. „Die erste Berliner
Pflegekonferenz hat das beeindruckende vielfältige Engagement in der
Pflege sichtbar gemacht und eine Plattform für einen
Erfahrungsaustausch geboten, gern unterstützen wir daher auch in
diesem Jahr die Berliner Pflegekonferenz und die diesjährige Vergabe
des Marie-Simon-Pflegepreises,“ so Dr. Gerd Landsberg,
Geschäftsführendes Präsidialmitglied des Deutschen Städte und
Gemeindebundes.

Beispiele guter Praxis bieten Anregung zur Nachahmung und erzeugen
neue Ideen und Produkte. „Wir als Gesundheitsdienstleister der
gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen handeln stets nach der Maxime
–ambulant vor stationär–. Insoweit stehen wir mit unseren
flächendeckenden Pflegeberatungen und -schulungen mitten in der
Verantwortung, um die Versorgung der Menschen im Bereich Pflege zu
optimieren. Mit der Auslobung des Marie-Simon-Pflegepreises fördern
wir daher eines unserer wichtigsten Anliegen, damit pflegebedürftige
Menschen länger in ihrem vertrauten Wohnumfeld leben können“, erklärt
Yves Rawiel, Geschäftsführer von spectrumK.

Alle Verbände, Institutionen, Initiativen, Unternehmen,
Einzelpersonen und Fachleute aus dem Pflege- bzw. Gesundheitssektor
oder auch aus dem Bereich E-Health sind daher herzlich eingeladen,
sich ab sofort bis zum 31.August 2015 auf den Marie-Simon-Pflegepreis
zu bewerben. Teilnahmebedingungen und weitere Informationen zum
Wettbewerb finden Sie unter www.marie-simon-pflegepreis.de und unter
www.berliner-pflegekonferenz.de.

Pressekontakt:
spectrumK, der Gesundheitsdienstleister für gesetzliche
Krankenkassen, verfügt u. a. über ein flächendeckendes Netzwerk von
mehr als 600 unabhängigen Pflegefachkräften und organisiert
bundesweit Pflegeberatungen und -schulungen.
Ansprechpartnerin: Juliane Maneke, Pressereferentin
E-Mail: juliane.maneke(at)spectrumK(dot)de
Tel.: 030-21 23 36 154

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de