Förderprogramm für digitale Bildung – digital.engagiert 2019 startet morgen in Berlin

Abgelegt unter: Soziales |





– Das Förderprogramm digital.engagiert von Stifterverband und
Amazon geht in die zweite Runde.
– 12 Teams wollen digitales Engagement für Bildung voranbringen.
– Beim Kick-off in Berlin treffen die Teams zum ersten Mal auf
ihre individuellen Coaches und erhalten Input von ExpertInnen
aus Bildung und Sozialunternehmertum.

Die zweite Runde der Förderinitiative digital.engagiert von Amazon
und dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft unter der
Schirmherrschaft von Dorothee Bär, Staatsministerin bei der
Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für
Digitalisierung, startet morgen offiziell in Berlin. Bei der Kick-off
Veranstaltung im silent green Kulturquartier im Stadtteil Wedding
treffen die 12 von einer Jury ausgewählten Teams erstmals auf ihre
individuellen Coaches und erhalten Rat von ExpertInnen aus Bildung
und Sozialunternehmertum.

Rund 150 Projekte aus über 50 verschiedenen Regionen hatten sich
im Vorfeld bei digital.engagiert beworben – darunter
Sozialunternehmen, Vereine und Ehrenamtliche. Überzeugen konnten
unter anderem die intuitive Videoplattform Labosium, über die Kinder
naturwissenschaftliche Projekte nachbauen können, Teoleo, eine App,
mit der Eltern und andere Bezugspersonen Inspirationen finden, wie
sie den natürlichen Entdeckungsdrang ihrer Kinder spielerisch fördern
können und Oderdojo, ein gemeinsames Projekt von Neuland 21 e.V. und
CoderDojo Deutschland e.V. für offene Programmierwerkstätten in
ländlichen Gebieten. Mit der Plattform Facilita, die durch die
passgenauere Vermittlung von freiwilligen Helfern ehrenamtliches
Engagement stärken möchte, ist außerdem das erste Mal ein Projekt aus
der Schweiz vertreten.

Holger Krimmer, Geschäftsführer von Zivilgesellschaft in Zahlen
(ZiviZ) im Stifterverband ist gespannt: “Nach der erfolgreichen
ersten Runde von digital.engagiert freuen wir uns jetzt auf die
nächsten Monate – und darauf zu sehen, wie diese spannenden Ideen zum
digitalen Engagement für Bildung weiter wachsen und Gestalt
annehmen.”

Ralf Kleber, Country Manager von Amazon.de, fügt hinzu: “Unser
Ziel in der zweiten Runde ist es, die Digitalisierung verstärkt in
die Bildung zu tragen – damit der Generation von Morgen alle Türen
offenstehen. Hierzu wollen wir einen Beitrag leisten, indem wir
unsere Türen öffnen und technisches Know-how und finanzielle
Unterstützung zur Verfügung stellen.”

“Es gibt wenig, was mich so begeistert wie Menschen, die ihre
Ideen mit Leidenschaft in die Realität umsetzen”, freut sich Markus
Sommerhammer, Vorstand des Social Entrepreneurship Netzwerk
Deutschland e.V. und schon zum zweiten Mal Coach bei
digital.engagiert. Auch Jeanette Gusko von Gofundme und ebenso zum
zweiten Mal als Coachin mit dabei findet: “Um gesellschaftliche
Veränderungen anzustoßen, müssen soziale und kulturelle Barrieren
durchbrochen werden. Deswegen brauchen wir mehr Experimentierfreude
für neue Formen des Engagements – ich bin gespannt auf die Ideen der
digital.engagiert Teams!”

Neben individuellem Coaching erhalten die Projekt-Teams außerdem
eine finanzielle Unterstützung im Wert von insgesamt 120.000 Euro und
Zugang zu einem Netzwerk aus ExpertInnen und Gleichgesinnten, unter
anderem den Alumni der ersten Runde von digital.engagiert, N3XTCODER
und Amazon Web Services.

Im November 2019 werden bei einer Preisverleihung in Berlin drei
Gewinnerteams bekannt gegeben, die durch ihre Arbeit und ihren
Fortschritt die Jury von digital.engagiert am meisten überzeugen
konnten. Sie erhalten zusätzlich ein Preisgeld von insgesamt 30.000
Euro, um ihre Vorhaben auch nach dem Programm weiterhin verstärkt
umsetzen zu können.

In der ersten Runde von digital.engagiert hatten sich zahlreiche
gemeinnützige Organisationen und Sozialunternehmen mit ihren Ideen
zur Digitalisierung der Zivilgesellschaft beworben – 15 Projekte von
ihnen hatte die Jury im vergangenen Jahr ausgewählt, um an dem
Coaching-Programm teilzunehmen. Darunter: vielfältige Ansätze von
einer App zum Spenden von Flaschenpfand an Bedürftige, über eine
Freiwilligen-Plattform bis hin zu einem Projekt zur Digitalisierung
von Vereinsstrukturen. Drei Projekte konnten besonders überzeugen und
wurden auf einer Preisverleihung im November 2018 als Gewinner
ausgezeichnet: KARL der Ökobot, die GemüseAckerdemie des Vereins
Ackerdemia und der LandesSportBundNiedersachsen.

Weitere Neuigkeiten rund um die Förderinitiative erhalten Sie auf
der Homepage des Programms unter www.digitalengagiert.de, auf Day
One, dem Unternehmensblog von Amazon, via Social Media unter
#digitalengagiert und auf den Twitter-Kanälen von Amazon und
Stifterverband, @AmazonNewsDE und @stifterverband.

Das sind die teilnehmenden Projekte 2019:

– CORRECTIV – Recherchen für die Gesellschaft
– Facilita
– Hacky Days – Ideen für ein besseres Wir
– Kinderchorland goes digital
– Labosium
– LEE. “Everyone needs a Lee.”
– Offene Programmierwerkstätten Ostbrandenburg #oderdojo
– Partizipations-Lern-Plattform: Bürgerbeteiligung für
Kommunalpolitik (Politik zum Anfassen e.V.)
– perfect island
– Qualifizierung von Mitarbeitenden – Ausbildung mit virtueller
Realität (VR)
– Racketmind Badminton – Wissen – Immer – Überall
– TEOLEO – Bildung von Anfang an

Über Amazon

Es gehört zu Amazons DNA, über vielfältige, digitale Lösungen
Anderen zum Erfolg zu verhelfen – seien es Händler, die über Amazon
ihre Produkte verkaufen, AutorInnen, die Amazons Geräte und Dienste
für Veröffentlichungen nutzen, oder Firmen, die auf die Cloud-Dienste
von Amazon Web Services (AWS) zurückgreifen. Diese Erfahrungen in der
Begleitung von UnternehmerInnen und technologisches sowie
unternehmerisches Know-how stellt Amazon im Rahmen von
digital.engagiert nun auch aktiv dem sozialen Sektor zur Verfügung.
Mehr Informationen auf Day One, dem Unternehmensblog von Amazon, und
auf Twitter unter @AmazonNewsDE.

Über den Stifterverband

Im Stifterverband haben sich rund 3.000 Unternehmen,
Unternehmensverbände, Stiftungen und Privatpersonen
zusammengeschlossen, um Wissenschaft und Bildung gemeinsam
voranzubringen. Mit Förderprogrammen, Analysen und
Handlungsempfehlungen sichert der Stifterverband die Infrastruktur
der Innovation: leistungsfähige Hochschulen, starke
Forschungseinrichtungen und einen fruchtbaren Austausch zwischen
Wirtschaft und Wissenschaft. Der Stifterverband betreut 645
Stiftungen mit einem Gesamtvermögen von rund drei Milliarden Euro. Im
Rahmen von digital.engagiert bringt der Stifterverband seine
umfangreiche Erfahrung mit zivilgesellschaftlichen Projekten sowie
sein breites Netzwerk im sozialen Sektor ein. Mehr Informationen zum
Stifterverband unter www.stifterverband.org.

Pressekontakt:
Amazon Deutschland Services GmbH
Public Relations
Marcel-Breuer-Str. 12
80807 München
Telefon: 089 35803-530
Telefax: 089 35803-481
E-Mail: presseanfragen@amazon.de

Original-Content von: Amazon.de, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de