Friedrich (CSU): Proteste gegen Papst-Besuch sind kleinkariert und unangemessen

Abgelegt unter: Soziales |





Bonn/ Berlin, 22. September 2011 – Hans-Peter
Friedrich, Bundesinnenminister, kritisiert im PHOENIX-Interview die
Proteste einzelner Abgeordneter gegen den Besuch des Papstes im
Bundestag. „Dass Parlamentarier gegen einen Papst, der für eine
Religion steht, die Menschen zusammenführt, in dieser Art
kleinkariert demonstrieren, finde ich unangemessen“, so Friedrich.

Weiterhin merkte der Bundesinnenminister an, dass jede Kirche sich
modernisieren müsse, doch werden „Geschwindigkeit und Richtung dieser
Modernisierung weltweit bestimmt und nicht von tagespolitischen
Geschmacksfragen in Deutschland“.

Als deutscher protestantischer Christ erhoffe Friedrich sich vom
Papst vor allem ein Signal in Richtung Ökumene.

Pressekontakt:
PHOENIX-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 190
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de