Für alle Idealisten und Querdenker: Die Konferenz für eine bessere Welt

Abgelegt unter: Allgemein |






 

Die Konferenz wendet sich an alle, die sich für eine bessere Welt einsetzen wollen. Egal, ob sie sich gerade überlegen, wie sie sich engagieren könnten oder bereits eine Idee, ein Projekt oder ein Startup haben. Egal, ob sie lieber über Veränderungen debattieren oder zupacken und was machen möchten. Es geht auch darum sich auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und sich zu vernetzen. Die Initiatoren der Konferenz, die Journalisten und Buchautoren Ilona Koglin und Marek Rohde, das Team von Minitopia und von Gut Karlshöhe, haben sich für die unterschiedlichen Möglichkeiten, die Welt zu verbessern, etwas ausgedacht.

Die Themen der Konferenz: Denken, Träumen, Lernen und Wandeln…

Die Konferenz teilt sich in 5 Bereiche: Unter „Denken“ gibt es interaktive Talks, die ein Bewusstsein für aktuelle öko-soziale Risiken und Chancen schaffen sollen. Im Bereich „Träumen“ gibt es Workshops für die Entwicklung von Ideen und Visionen. Unter dem Stichwort „Lernen“ bietet die Konferenz eine Reihe von Workshops, die Menschen sinnvolle und hilfreiche Methoden für die Projektumsetzung vermitteln – von gewaltfreier Kommunikation über Konsens-Entscheidung bis hin zu Crowdfunding.
Außerdem gibt es Workshops zu Meditation und Achtsamkeit, Kreativität und Naturwissen – alles unter dem Stichwort „Wandel“. Zu guter Letzt gibt es jede Menge Möglichkeiten, sich mit anderen Weltverbesserern zu vernetzen. Zum Beispiel beim „Speakers Corner“, bei dem jede und jeder eine Idee, ein Projekt oder ein Thema vorstellen und sich dazu Feedback holen kann.

Die Geschichte der Konferenz

Eigentlich wollten Ilona Koglin und Marek Rohde vor vier Jahren nur ihren Geburtstag feiern. Gemeinsam mit Freunden wollten sie zunächst in einem schönen Rahmen über eine bessere Welt nachdenken. Einfach nur feiern fanden die beiden zu langweilig! Die Buchautoren und Medien-Aktivisten erklärten das Datum kurzerhand zum „Tag für eine bessere Welt“. In einem kleinen Stadthaus mit Garten sollten selbst organisierte Workshops, Talks und Aktionen stattfinden. Statt 50 kamen 200 neugierige Gäste. In diesem Jahr wollen die beiden die Konferenz wiederholen – gemeinsam mit den neuen Partnern Gut Karlshöhe und dem Selbstversorgerprojekt Minitopia. „Wir laden alle engagierten Bürger, Sozialunternehmer und Aktivisten ein – kurz alle, die ein Projekt für eine bessere Welt verwirklichen wollen“, so Ilona und Marek. Zwei Tage lang heißt es diskutieren, lernen, netzwerken und gemeinsam experimentieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de