Girls–Day bei Ericsson: Ericssonöffnet technikinteressierten Mädchen die Tür (FOTO)

Abgelegt unter: Arbeit |






 


– Ericssons Engagement am Girls–Day geht in das 13. Jahr
– 35 begeisterte Mädchen zu Gast an den Standorten Aachen und
Frankfurt am Main
– Start des globalen Ericsson-Innovations-Wettbewerbs „Girls Who
Innovate“ für Mädchen im Alter von 9 bis 18 Jahren

Zum 13. Mal fand heute bei Ericsson der Girls–Day statt. Wie auch
im Vorjahr, öffnete Ericsson gleich an zwei Standorten seine Türen.
35 Mädchen ergriffen die Chance und besuchten das
Ericsson-Entwicklungszentrum „Eurolab“ in Aachen und den Standort in
Frankfurt am Main. Hier erfuhren sie Wissenswertes über die
Technologieentwicklung bei Ericsson und welche
Ausbildungsmöglichkeiten das Unternehmen in diesem Bereich bietet.
Darüber hinaus startet Ericsson heute einen globalen
Innovations-Wettbewerb für Mädchen.

Im Fokus des Girls–Day stand auch in diesem Jahr die Förderung von
Mädchen in technischen Berufen. „In unserer stark technisch geprägten
Branche sind Frauen immer noch unterrepräsentiert“, so Stefan Koetz,
Vorsitzender der Geschäftsführung der Ericsson GmbH. „Daher haben wir
es uns bei Ericsson zur Aufgabe gemacht, verstärkt auf Mädchen und
junge Frauen zuzugehen und sie von einem technisch geprägten
Karriereweg zu überzeugen.“ Die Ericsson-Veranstaltungen in Aachen
und Frankfurt am Main veranschaulichten den Mädchen im Alter von 14
bis 16 Jahren berufliche Möglichkeiten rund um das Thema
Technologieentwicklung. So durften die jungen Besucherinnen am
Standort Frankfurt am Main einen exklusiven Blick in den 400 Terabyte
Datenvolumen verarbeitenden Serverraum werfen. In Aachen stand neben
der Vorstellung des Ausbildungsberufs Mathematisch-technische
Software-entwicklerin (MATSE) eine Führung durch das Ericsson Eurolab
auf dem Programm. In der Zukunftswerkstatt von Ericsson wird unter
anderem die Netzwerktechnik 5G entwickelt und deren
Nutzungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel das autonome Fahren, erprobt.

Im Rahmen des Girls–Day startet Ericsson heute auch einen
Innovations-Wettbewerb für Mädchen: „Girls Who Innovate“. Mädchen im
Alter von 9 bis 18 Jahren können teilnehmen und mit ihrer Idee die
Frage „Wie kann Technologie dabei helfen, Lebensmittel zu produzieren
und den Welthunger zu reduzieren?“ beantworten. Weitere Informationen
zum Wettbewerb unter: http://ots.de/IS33G

Als Teil seiner gesellschaftlichen Verantwortung setzt sich
Ericsson aktiv für die Förderung von Diversität und Chancengleichheit
ein. Ericsson verfolgt das Ziel, bis zum Jahr 2020 global 30 Prozent
weibliche Mitarbeiterinnen zu beschäftigen.

Über den Girls–Day

Am Girls–Day öffnen Unternehmen, Betriebe und Hochschulen in ganz
Deutschland ihre Türen für Schülerinnen ab der fünften Klasse. Die
Mädchen lernen dort Ausbildungsberufe und Studiengänge in IT,
Handwerk, Naturwissenschaften und Technik kennen, in denen Frauen
bisher eher selten vertreten sind. Oder sie begegnen weiblichen
Vorbildern in Führungspositionen aus Wirtschaft und Politik. Weitere
Informationen unter: https://www.girls-day.de/

Über Ericsson

Ericsson ist Weltmarktführer auf dem Gebiet der
Kommunikationstechnologie und -dienstleistungen mit Firmenzentrale in
Stockholm, Schweden. 40 Prozent des weltweiten Mobilfunkverkehrs
werden über Netztechnik von Ericsson abgewickelt. Mit innovativen
Lösungen und Dienstleistungen arbeitet Ericsson an der Vision einer
vernetzten Zukunft, in der jeder Einzelne und jede Branche sein / ihr
volles Potenzial ausschöpfen kann.

Das 1876 gegründete Unternehmen beschäftigt weltweit rund 111.500
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und arbeitet mit Kunden in 180
Ländern zusammen. 2016 erwirtschaftete Ericsson einen Umsatz von 23,5
Mrd. EUR (222,6 Milliarden SEK). Ericsson ist an der NASDAQ OMX in
Stockholm und der NASDAQ in New York gelistet.

In Deutschland beschäftigt Ericsson 2.000 Mitarbeiter an 11
Standorten – darunter rund 950 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im
Bereich Forschung und Entwicklung (F&E). Der Hauptsitz ist
Düsseldorf.

Pressekontakt:
Pressekontakt Ericsson GmbH
Martin Ostermeier
– Leiter Externe Kommunikation Deutschland –
Prinzenallee 21, 40549 Düsseldorf
Tel: +49 (0) 211 534 1157
eMail: ericsson.presse@ericsson.com
Twitter: https://twitter.com/Ericsson_GmbH
Website: www.ericsson.com

Hinweis an die Redaktionen:
Das dieser E-Mail beigefügte Bild kann für redaktionelle Zwecke
honorarfrei verwendet werden. Copyright: © Ericsson GmbH

Original-Content von: Ericsson GmbH, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de