Im Angesicht des Sturms: SOS-Kinderdörfer bereiten sich auf Hurrikan „Irma“ vor

Abgelegt unter: Soziales |





Die SOS-Kinderdörfer in der Dominikanischen
Republik, auf Haiti und in Florida haben sich am Donnerstag auf
Hurrikan „Irma“ vorbereitet: Im Karibikstaat Haiti, der noch immer an
den Folgen von Hurrikan „Matthew“ im Oktober 2016 leidet, ließ die
Hilfsorganisation eilig Lebensmittel- und Wasservorräte aufstocken
sowie Fenster, Dächer und Türen der Gebäude sichern. Um den zu
erwartenden Opfern aus umliegenden Gemeinden helfen zu können, haben
die SOS-Kinderdörfer Schulen, Dörfer und Einrichtungen vorsorglich zu
Notunterkünften umgestaltet. „Die SOS-Kinderdörfer werden ihren
Beitrag leisten, um diesen Menschen zu helfen“, sagte eine
SOS-Mitarbeiterin vor Ort. Auch in Florida laufen derzeit die
Vorbereitungen auf die Naturkatastrophe: Die Organisation plant die
Evakuierung aller Kinder und Familien, die sich in ihrer Obhut
befinden.

Für weitere Informationen und Interviewanfragen wenden Sie sich bitte
an:

Boris Breyer
Medienkommunikation
SOS-Kinderdörfer weltweit
Tel.: 089/179 14-287
E-Mail: boris.breyer@sos-kd.org
www.sos-kinderdoerfer.de

Original-Content von: SOS-Kinderd?rfer weltweit, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de