Impfzentrum möchte 70- bis 79-Jährige schon früher impfen

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Viele kommunale Impfzentren haben noch alle Hände voll mit dem Impfen der Hochaltrigen zu tun, aber die ersten könnten sich offenbar eine Erweiterung durchaus vorstellen. „Wir verzeichnen einen deutlichen Rückgang der Buchungen von über 80-Jährigen. Ob nun die Impfungen für die unter 80-Jährigen vorgezogen werden können, muss das Land regeln. Wir würden das sehr begrüßen“, sagte Luidger Wolterhoff, der Leiter des Gelsenkirchener Krisenstabs, der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (Dienstagsausgabe).

Das Problem: Sogar dann, wenn ein kommunales Impfzentrum die Kapazitäten dafür hat, darf es Impfwilligen zwischen 70 und 79 Jahren noch kein Angebot machen, denn diese Gruppe ist regulär erst ab Mitte April an der Reihe. „Die aktuelle Erlasslage sieht noch keine Impfungen der Personengruppe der über 70-Jährigen vor“, stellte das NRW-Gesundheitsministerium gegenüber der WAZ klar.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 – 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de