Internationaler TÜV Rheinland Global Compact Award für Dr. Michael Otto

Abgelegt unter: Soziales |





Jury würdigt großen Einsatz für soziale und
ökologische Fragen als verantwortungsbewusster Unternehmer / Preis
setzt den langjährigen Umweltschutzpreis fort und wurde 2008 erstmals
verliehen / Mit 25.000 Euro dotiert

Der Unternehmer Dr. Michael Otto ist Preisträger des diesjährigen
Internationalen TÜV Rheinland Global Compact Award. Der
Aufsichtsratsvorsitzende der Otto-Gruppe erhält den internationalen
Nachhaltigkeitspreis für sein breites Engagement in sozialen und
ökologischen Fragen, das er über Jahrzehnte in vorbildlicher Form
nicht nur im eigenen Unternehmen, sondern auch darüber hinaus gezeigt
hat und bis heute zeigt.

Der Internationale TÜV Rheinland Global Compact Award ist mit
25.000 Euro dotiert und wird an herausragende Persönlichkeiten
verliehen, die mit ihrer Arbeit die Ziele des Global Compact der
Vereinten Nationen unterstützen. Dr. Otto bekam den Preis bei einem
Festakt in Köln vor rund 400 Gästen aus Wissenschaft, Gesellschaft,
Wirtschaft und Politik verliehen. Als Laudator würdigte der ehemalige
Chefredakteur und Herausgeber der Wochenzeitung „Die Zeit“ Dr. Theo
Sommer den Preisträger.

Professor Dr.-Ing. Bruno O. Braun, Vorstandsvorsitzender der TÜV
Rheinland Stiftung, die den Preis verleiht: „Die Ziele des Global
Compact für mehr Nachhaltigkeit in Gesellschaft und Wirtschaft haben
nichts an Aktualität und Dringlichkeit eingebüßt. Es bedarf
herausragender Persönlichkeiten und vielfältiger Initiativen, um
diese Grundsätze in das Bewusstsein der Menschen zu bringen und in
das gesellschaftliche, unternehmerische und politische Handeln.“
Genau dazu wolle TÜV Rheinland mit der Verleihung des internationalen
Preises beitragen.

Dr. Michael Otto ist der zweite Preisträger des Internationalen
TÜV Rheinland Global Compact Award. 2008 erhielt den Preis der
frühere Bundesminister Dr. Volker Hauff für seine Verdienste auf dem
Feld der Nachhaltigkeitsstrategie. Mit Dr. Michael Otto würdigt die
Jury des Internationalen TÜV Rheinland Global Compact Award eine der
renommiertesten deutschen Unternehmerpersönlichkeiten. Als
Vorstandsvorsitzender der Otto-Gruppe prägte er das Versandhaus über
25 Jahre lang. Stets verbunden mit seiner Tätigkeit war ein
ausgeprägtes Verständnis für unternehmerische Verantwortung nicht nur
gegenüber den eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, sondern weit
darüber hinaus in die Gesellschaft hinein. Sein Engagement für
unternehmerischen Umweltschutz fand unter anderem 1993 Ausdruck in
der Gründung der Michael Otto Stiftung für Umweltschutz, deren
Kuratoriumsvorsitzender er ist. Für sein Wirken erhielt Dr. Otto
zahlreiche Auszeichnungen, darunter 2006 das Große Verdienstkreuz mit
Stern der Bundesrepublik Deutschland.

„Das Streben nach wirtschaftlichem Erfolg muss sich nach meiner
Auffassung immer auch an sozialen und ökologischen Kriterien
orientieren. Deshalb ist das Prinzip der Nachhaltigkeit heute in den
Kernprozessen der Otto Group verankert. Es wird in meinem Hause
gelebt“, sagte Dr. Michael Otto anlässlich der Preisverleihung. „Das
Preisgeld möchte ich der Erweiterung eines entwicklungspolitischen
Projektes zukommen lassen, das die Otto Group und die renommierte NGO
terre des hommes im März 2008 in Indien gestartet haben. Es hat zum
Ziel, Kindern aus den ärmsten Bevölkerungsschichten eine
Schulausbildung zu ermöglichen, damit sie ein selbstbestimmtes Leben
führen können.“

Der Internationale TÜV Rheinland Global Compact Award findet
Unterstützung durch das Generalsekretariat der Vereinten Nationen. Er
ist aus dem Internationalen Rheinland-Preis für Umweltschutz
hervorgegangen, den TÜV Rheinland seit 1974 verliehen hat. Die
Initiative zur Gründung des Global Compact hat auf dem
Weltwirtschaftsforum 1999 in Davos der damalige Generalsekretär der
Vereinten Nationen Kofi Annan ergriffen. Er forderte die
Spitzenvertreter der führenden Wirtschaftsunternehmen auf, ein
Bündnis (Global Compact) einzugehen, um Grundsätze aus den Bereichen
Menschenrechte, Arbeitsstandards und Umweltschutz als
Minimalstandards in ihren Unternehmen zu verankern und weltweit
voranzutreiben. 2004 kam der Bereich Antikorruption dazu. Das
internationale Netzwerk wird nicht nur von Unternehmen getragen,
sondern auch von zahlreichen Interessenorganisationen aus dem Sozial-
und Umweltbereich. Derzeit zählt es rund 8.000 Mitglieder aus über
130 Ländern weltweit, davon über 200 in Deutschland. Der TÜV
Rheinland hat die Global Compact Prinzipien seit Mitte der 90er Jahre
in seinem Leitbild postuliert und ist dem Netzwerk 2006 beigetreten.

Pressekontakt:
TÜV Rheinland, Hartmut Müller-Gerbes, Presse, Tel.: 0221/806-2657
Die aktuellen Presseinformationen erhalten Sie auch per E-Mail über
presse@de.tuv.com sowie im Internet: www.tuv.com/presse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de