ISM ist Partner des Deutschen Instituts für Unternehmensnachfolge / Hochschule stärkt Austausch mit Mittelstand (FOTO)

Abgelegt unter: Arbeit |






 

Den eigenen Betrieb an die nächste Generation oder gar in fremde Hände zu geben, ist für Unternehmer nicht nur ein hochemotionales Thema, sondern wirft auch Fragen rund um Übergabeprozesse und Unternehmensbewertung auf. Als neuer Kooperationspartner unterstützt die International School of Management (ISM) nun die Arbeit des Deutschen Instituts für Unternehmensnachfolge (DIfU), um sowohl den Erfahrungsaustausch als auch den Dialog zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu stärken.

“Den Mittelstand und das Unternehmertum zu fördern, gehört schon lange zum Kern der ISM. Viele unserer Absolventen übernehmen schließlich das Familienunternehmen oder gründen ihr eigenes Start-up”, erklärt ISM-Präsident Prof. Dr. Ingo Böckenholt, der auch im Beirat des DIfU mitwirken wird. “Wir freuen uns sehr, das Institut als Hochschulpartner zu ergänzen und unsere Expertise zu den Themen Nachfolge und Unternehmensentwicklung einzubringen.”

Umgesetzt wird die Partnerschaft unter anderem in gemeinsamen Projekten mit dem hochschuleigenen Entrepreneurship Institute @ ISM, das zu Fragen der Unternehmensgründung forscht und berät, sowie in gemeinsamen Veranstaltungen an den ISM-Standorten und der Beteiligung am neuen DIfU-Magazin “Lebenswerk”.

Steffen Bolz, Vorstandsvorsitzender des DIfU, ist selbst ISM-Absolvent und freut sich auf die Zusammenarbeit mit seiner Alma Mater: “Als Institut wollen wir Ansprechpartner für Unternehmer im Nachfolgeprozess sein. Durch die Partnerschaft mit der ISM können wir das Thema entsprechend wissenschaftlich und empirisch angehen. Eine Hochschule, die im Mittelstand und in der Praxis zuhause ist und ihren Studierenden das Unternehmertum quasi mit in die Wiege legt, passt perfekt zu uns”, so Bolz. “Gemeinsam können wir die Nachfolge als wichtigen Aspekt des ganzheitlichen Unternehmertums mehr in den Mittelpunkt der Gesellschaft rücken und für die Relevanz des Themas sensibilisieren.”

Hintergrund:

Die International School of Management (ISM) zählt zu den führenden privaten Wirtschaftshochschulen in Deutschland. In den einschlägigen Hochschulrankings rangiert die ISM regelmäßig an vorderster Stelle.

Die ISM hat Standorte in Dortmund, Frankfurt/Main, München, Hamburg, Köln, Stuttgart und Berlin. An der staatlich anerkannten, privaten Hochschule in gemeinnütziger Trägerschaft wird der Führungsnachwuchs für international orientierte Wirtschaftsunternehmen in kompakten, anwendungsbezogenen Studiengängen ausgebildet. Alle Studiengänge der ISM zeichnen sich durch Internationalität und hohe Lehrqualität aus. Projekte in Kleingruppen gehören ebenso zum Hochschulalltag wie integrierte Auslandssemester und -module an einer der rund 190 Partneruniversitäten der ISM.

Pressekontakt:

Maxie Strate
Leiterin Marketing & Communications
ISM International School of Management GmbH – Gemeinnützige
Gesellschaft
Otto-Hahn-Straße 19
D-44227 Dortmund
Fon: 0231.97 51 39-31
Fax: 0231.97 51 39-39
mailto:maxie.strate@ism.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/70776/4702930
OTS: International School of Management (ISM)

Original-Content von: International School of Management (ISM), übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de