Jahresbericht und Auslandsbericht der Johanniter-Unfall-Hilfe erschienen / Immer mehr Menschen nehmen die Dienste der Johanniter in Anspruch (FOTO)

Abgelegt unter: Soziales |






 


Wie gelingt es, mehr Menschen für Pflegeberufe zu gewinnen, um der
wachsenden Schere zwischen Angebot und Nachfrage an pflegerischen
Diensten zu begegnen? Welche Chancen bietet der technische
Fortschritt, um die Angebote der Johanniter weiterzuentwickeln, immer
mit Blick auf die Lebenswirklichkeit der Menschen und ihre
individuellen Bedürfnisse? Was können die Johanniter dazu beitragen,
damit Menschen aus anderen Kulturen ihren Platz in unserer
Gesellschaft finden? Wie sieht bedarfsgerechte Hilfe zur Selbsthilfe
in den Krisen- und Katastrophenregionen dieser Welt aus? Diese und
viele weitere Themen haben die Organisation im vergangenen Jahr
bewegt.

Der aktuelle Jahresbericht der Johanniter-Unfall-Hilfe und der
Bericht der Johanniter-Auslandshilfe geben einen Überblick über die
große Bandbreite ihrer Aktivitäten und stellen an konkreten
Beispielen die praktische Arbeit vor Ort vor. Dabei kommen wieder
Menschen bei den Johannitern zu Wort – stellvertretend für die mehr
als 63.000 haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter, die täglich von Neuem mit Leidenschaft und Freude ans
Werk gehen und der Organisation ihr Gesicht geben. Was sie dabei
allein im Jahr 2018 geleistet und wie viele Menschen sie mit ihrer
Arbeit erreicht haben, lässt sich an diesen Zahlen ablesen:

Mehr als 688.000 Mal waren die Rettungskräfte der Johanniter im
Einsatz. Rund 4,3 Millionen Mal beförderte ihr Fahrdienst Menschen
mit Mobilitätseinschränkungen sicher an ihr Ziel. 425.000 Menschen
haben die Johanniter im vergangenen Jahr in Erster Hilfe geschult.
Rund 190.000 Kunden nutzen die Hausnotrufdienste der Johanniter.
29.500 Kinder werden in den mehr als 400 Johanniter-Kitas bundesweit
betreut. Rund 1,7 Millionen Menschen weltweit profitierten von
medizinischer Grundversorgung durch die Johanniter. Etwa 680.000
Menschen wurden mit Wasser-, Sanitär- und Hygienemaßnahmen
unterstützt, so zum Beispiel durch den Aufbau eines
Wasserversorgungssystems für indigene Gemeinden im Hochland von
Ecuador. Über 160.000 Menschen konnten mit Hilfe der Johanniter ihre
Ernährung und Lebensgrundlage nachhaltig verbessern. Mehr als 12.000
Menschen haben die Johanniter nach dem Erdbeben und anschließenden
Tsunami in Indonesien im vergangenen Jahr geholfen.

Den vollständigen Jahresbericht und Auslandsbericht der
Johanniter-Unfall-Hilfe finden Sie unter www.johanniter-medien.de.

Pressekontakt:
Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Bundesgeschäftsstelle
Therese Raatz, Pressesprecherin
Lützowstraße 94, 10785 Berlin
Tel: 030-26997-360, E-Mail: medien@johanniter.de
www.johanniter-medien.de

Original-Content von: Johanniter Unfall Hilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de