Klimaschutz ist entscheidend für die Wahl einer Heizung

Abgelegt unter: News,Umfrage |





Bis zu vier Millionen Heizungen in Deutschland sind technisch
veraltet und sollten dringend erneuert werden. Doch welche Kriterien
sind für die Deutschen bei der Wahl einer Heizungsanlage am
wichtigsten? Eine Umfrage im Auftrag des Flüssiggasversorgers
Primagas zeigt: Umweltfreundlichkeit und niedrige Gesamtkosten sind
die entscheidenden Aspekte.

Klimaschutz ist für die Deutschen der wichtigste Punkt bei der
Wahl einer Heizung. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative
Umfrage im Auftrag des Flüssiggasversorgers Primagas. Rund 86 Prozent
der Befragten achten auf die Umweltfreundlichkeit eines Heizsystems.
Zweitwichtigstes Kriterium sind mit 79 Prozent die Gesamtkosten, also
der Anschaffungspreis sowie die Investitionen für Wartung und
Brennstoff.

Die Umfrage zeigt auch, dass Frauen (90 Prozent) mehr Wert auf
Umweltfreundlichkeit legen als Männer (82 Prozent). Noch größer ist
der Unterschied zwischen den Geschlechtern, wenn es ums Geld geht:
Während die Gesamtausgaben für 85 Prozent der weiblichen Befragten
eine entscheidende Rolle spielen, halten nur knapp drei Viertel der
Männer diesen Punkt für wichtig (73 Prozent).

Flüssiggas: kostengünstig und klimaschonend

Dass Verbraucher bei der Wahl einer Heizung keine Kompromisse
zwischen Umweltaspekten und niedrigen Gesamtkosten eingehen müssen,
beweisen moderne flüssiggasbetriebene Heizsysteme. „Flüssiggas zählt
zu den klimaschonendsten fossilen Brennstoffen und verursacht rund 15
Prozent weniger CO2 als Heizöl“, erläutert Thomas Landmann,
Verkaufsdirektor bei Primagas. Außerdem entsteht bei der Verbrennung
kaum Ruß oder Asche und so gut wie kein Feinstaub.

Gleichzeitig schneidet Flüssiggas nach Berechnungen des Instituts
für Wärme und Öltechnik bei einem Investitionskostenvergleich
verschiedener Heizsysteme in einem Neubau am besten ab – noch vor
Erdgas und Heizöl. So sind beispielsweise die gesamten
Investitionskosten für ein Flüssiggas-Brennwertgerät mit Solaranlage
zur Warmwasserunterstützung rund 46 Prozent niedriger als bei einer
Holzpellet-Anlage mit Solarunterstützung. Im Vergleich zu einer
Sole-Wasser-Wärmepumpe mit Solarunterstützung sparen Verbraucher mit
Flüssiggas sogar rund 52 Prozent.

Austausch alter Ölheizungen kann sich lohnen

Vor allem für Besitzer älterer Ölheizungen können sich die
Ausgaben für eine moderne flüssiggasbetriebene Brennwerttherme
schnell amortisieren. Gegenüber einem veralteten Ölkessel lassen sich
die Energiekosten um bis zu 30 Prozent reduzieren. Das gilt besonders
dort, wo kein Anschluss an das öffentliche Erdgasnetz besteht. Denn
im Gegensatz zu Erdgas wird Flüssiggas den Verbrauchern
leitungsunabhängig in Tanks direkt vor Ort bereitgestellt. Mehr Infos
finden Sie unter www.primagas.de

Über das Unternehmen:

PRIMAGAS gehört zu den führenden Flüssiggas-Anbietern in
Deutschland. Als eines der wenigen Unternehmen mit TÜV-geprüftem
Service ist PRIMAGAS der ideale Partner für alle Privathaushalte und
Betriebe, die auf saubere Energien setzen. Rund 210 Mitarbeiter im
Innen- und Außendienst sowie weit über 3.000 Vertriebspartner für den
technischen Kundendienst beraten kompetent in allen Fragen rund um
das Flüssiggas. Durch eine bundesweite Transportlogistik mit
Zwischenlagern für mehrere Tausend Tonnen Flüssiggas steht PRIMAGAS
für eine zeitnahe und sichere Versorgung.

PRIMAGAS ist Teil der internationalen Initiative „Außergewöhnliche
Energie“ und ist stolz darauf, mit Flüssiggas eine besonders
vielseitige und umweltschonende Energie zu vertreiben.

Kontakt PRIMAGAS GmbH:

Anika Bahr
Luisenstraße 113
47799 Krefeld
Fon 02151 852258
Fax 02151 852340
abahr@primagas.de
www.primagas.de

PRIMAGAS
c/o Ketchum Pleon GmbH
Bahnstraße 2
40212 Düsseldorf
Fon 0211 9541 2317
primagas@ketchumpleon.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de