Klingbeil (SPD): Union muss sich wieder auf Regierungsarbeit konzentrieren

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Nach den CDU-Wahlniederlagen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg hat SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil dazu aufgerufen, sich im Bund wieder auf die Regierungsarbeit zu konzentrieren.

„Die internen Auseinandersetzungen in der Union dürfen nicht das Regierungshandeln gefährden“, appellierte Klingbeil am Dienstagmorgen im Inforadio vom rbb. Er hoffe, „dass die Union jetzt nicht wochenlang intern gelähmt ist“ und man deshalb nicht vorankomme. Natürlich habe die Union „ein schlechtes Wochenende hinter sich. Da zeigt man dann lieber auf andere, als eigene Fehler zu analysieren.“ Das sei hoffentlich in ein paar Tagen vorüber.

Klingbeil betonte, es gebe gerade andere Probleme. „Die Aufgabe ist ja riesig, vor der wir in der Regierung stehen.“ Bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie gebe es Schwierigkeiten beim Impfen und Testen. Es gebe offene Fragen bei der Kontaktnachverfolgung und den Öffnungsstrategien. Das müsse man „in der Regierung geregelt kriegen“.

Mit Blick auf den anstehenden Bundestagswahlkampf kündigte Klingbeil an, „wir wollen lange regieren in dieser Koalition, wir wissen um die hohe Verantwortung, die wir haben.“ Der eigentliche Wahlkampf werde erst wenige Wochen vor dem Wahltermin anfangen, „weil diese Regierung einfach eine große Aufgabe hat“.

Das Interview zum Nachhören: https://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/int/202103/16/535801.html

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg
Inforadio
Chef/Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 37400
Mail: info@inforadio.de
Ihr Rundfunkbeitrag für gutes Programm.

Original-Content von: rbb – Rundfunk Berlin-Brandenburg, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de