Kostenlose Ausgabe der Bild-Zeitung

Abgelegt unter: Allgemein,News |





Mit rund 2,7 Millionen Auflage ist die Bild-Zeitung die auflagenstärkste Tageszeitung Deutschlands.

Zum 60. Geburtstag möchte nun der Axel-Springer-Verlag jeden Haushalt am 23. Juni mit einer kostenlosen Ausgabe seiner Bild-Zeitung versorgen. Was als Geschenk verpackt ist, ist aber nichts weiter als ein geschickter Werbefeldzug. Diese Ausgabe hat allem Anschein nach nicht den Nachrichtencharakter einer normalen Bild-Zeitung, sondern soll eher chronologisch die Geschichte der Bild-Zeitung darstellen. Der für den Verlag angenehme Nebeneffekt ist der, dass die Werbung darin, aufgrund der großen Verbreitung, die ganze Aktion finanzieren würde. Also nicht wirklich ein Geschenk, sondern eine gut ausbaldowerte Werbekampagne, die nicht nur Personen trifft, die keine Werbung haben wollen, diese aber in Form einer Zeitung präsentiert bekommen, sondern auch die Umwelt unnötig belastet, da ein so umfangreiches Werk von vielen nicht gewollt ist.
Verschiedene Vereine und Institutionen haben Kampagnen dagegen gestartet. Der Verein Campact e.V. hat auf seiner Internetseite ein Formular veröffentlicht, mit dem per Mail ein Widerspruch an den Axel-Springer-Verlag gesendet werden kann. Über 200.000 dieser Einsprüche sind schon verschickt worden.
Da die Bild-Zeitung offiziell keine Werbung ist, kann ein „keine Werbung“-Aufkleber auf dem Briefkasten vom Zusteller ignoriert werden. Somit wird dieser geschickt umgangen und die Werbung als Zeitung frei Haus geliefert.
Die Webseite www.bildneindanke.de hat mit dem Online-Shop www.sauberdruck.de eine Aufkleber-Aktion gestartet. Explizit zu dieser Aktion werden Aufkleber für Briefkästen, Autoscheibe oder andere denkbare Untergründe verkauft. Das Motiv richtet sich genau gegen diese Aktion und ausschließlich gegen die Bild-Zeitung als Werbemedium.
Mit diesen Aufklebern, die immer zu vier Exemplaren verkauft werden, stellen Sie Ihren Standpunkt dem Verlag gegenüber klar und erhöhen den Druck, diese Aktion nicht gut zu heißen oder gegebenenfalls sogar abzusagen.
In einer Zeit, in der Rohstoffe knapp werden, jeder von uns angehalten wird zu recyceln und jeder Bürger versucht, durch eigene Maßnahmen dieses zu unterstützen, ist eine derartige Aktion ein Schlag ins Gesicht. Gewaltige Mengen von Rohstoffen werden ausschließlich zu Werbezwecken verschwendet, da derartige Werbung, entgegen heutiger Möglichkeiten, nicht zielgerichtet durchgeführt wird.
Mit diesen Aufklebern hat der Bürger die Möglichkeit, Flagge zu zeigen, seine Meinung öffentlich kund zu tun.
Auf Kundenwunsch ist es möglich, seine Daten von Sauberdruck an den Axel-Springer-Verlag senden zu lassen und damit auch eine Zustellverweigerung für seine Adresse anzugeben.
All diese Maßnahmen ermöglichen dem Bürger, Druck auf einen übermächtigen Konzern auszuüben, der dem Bürger seine Meinung und seine Macht aufzwingen will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de