Märkische Oderzeitung: Genscher weist Kritik am Euro zurück

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Frankfurt (Oder). Der langjährige frühere
Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher sieht trotz aller
derzeitigen Probleme die Zukunft des Euro positiv. „Der Euro wird
sich durchsetzen“, sagte der FDP-Ehrenvorsitzende in einem Interview
der „Märkischen Oderzeitung“ aus Frankfurt (Oder). Die
Gemeinschaftswährung sei bereits jetzt „die stabilste Währung in der
Welt und eine notwendige zusätzliche Reservewährung für den Dollar“.
Auch die niedrigen Preissteigerungsraten sollten „für die
stabilitätsbewussten Deutschen ein positives Signal sein“, betonte
der Liberale. Die Auseinandersetzungen, die derzeit um die gemeinsame
Währung geführt würden, gingen „nicht um den Euro, sondern um die
Beseitigung der Nachwirkungen einer verfehlten Politik in einigen
Euro-Ländern“, so Genscher weiter. Zur verbreiteten Kritik an der EU
sagte der 86-Jährige: „Manche unverantwortlichen Diskussionsbeiträge
unserer Zeit sind für mich Ansporn, mich noch mehr für die Idee der
europäischen Einheit einzusetzen.“ Genscher erhält am Dienstag den
„Viadrina-Preis“ der Frankfurter Europa-Universität, der für
Verdienste um die deutsch-polnischen Beziehungen vergeben wird. Die
Laudatio hält der frühere polnische Ministerpräsident Tadeusz
Mazowiecki.

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de