Menschenrechte sind das Fundament von Demokratie, Rechtsstaat und friedlichem Zusammenleben / Tag der Menschenrechte am 10.12.

Abgelegt unter: Menschenrechte |





Anlässlich des Tags der Menschenrechte am 10.12. fordert das Deutsche Institut für Menschenrechte zum aktiven Einsatz für Menschenrechte und zur Stärkung der Institutionen des Menschenrechtsschutzes auf.

„Internationale Menschenrechtsverträge garantieren die Grundlagen von Demokratie und Rechtsstaat und das friedliche Zusammenleben der Menschen. Und doch geraten die Institutionen des Menschenrechtsschutzes in Europa und weltweit zunehmend unter Druck. Politischen Strömungen und Bestrebungen, die die Institutionen und Verfahren des Menschenrechtsschutzes infrage stellen, muss entschieden entgegengetreten werden“, erklärte Institutsdirektorin Beate Rudolf zu Beginn der heutigen Online-Konferenz „70 Jahre Europäische Menschenrechtskonvention: Menschenrechtsschutz in Deutschland und Europa“ in Berlin.

Die Europäische Menschenrechtskonvention, die 1950 von den Staaten des Europarats unterzeichnet wurde, stärke den Menschenrechtsschutz in den Mitgliedstaaten. Auch in Deutschland erhalte das Verständnis der Grundrechte durch die internationalen Menschenrechte wichtige Impulse. Gerichtliche Entscheidungen würden so auch überstaatlich legitimiert.

„Das ist gerade bei gesellschaftlich umstrittenen Fragen wichtig. Dass Staaten der verbindlichen Entscheidung eines internationalen Gerichts wie dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte unterworfen sind, bekräftigt, dass jede staatliche Machtausübung den Menschenrechten unterworfen ist“, so Rudolf weiter. Deshalb müssten alle europäischen Staaten einzeln und gemeinsam entschlossen Maßnahmen ergreifen, wenn ein Staat die Urteile des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte missachte. Ebenso brauche es entschiedene Reaktionen, wenn die Unabhängigkeit der Gerichte in einzelnen Staaten angegriffen werde.

Die Online-Konferenz „70 Jahre Europäische Menschenrechtskonvention. Menschenrechtsschutz in Deutschland und Europa“ wird heute ab 10:00 Uhr, live unter https://70-years-echr.de/ übertragen (Konferenzsprachen: deutsch und englisch).

Veranstalter: Deutsches Institut für Menschenrechte, Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz und Auswärtiges Amt

WEITERE INFORMATIONEN

Interview mit Institutsdirektorin Beate Rudolf über die Errungenschaften der Europäischen Menschenrechtskonvention und die Frage, wie der Schutz der Menschenrechte ausgebaut werden kann

https://ots.de/UAVVtp

Pressekontakt:

Ute Sonnenberg, 2. Pressesprecherin
Telefon: 030 259 359 – 453
E-Mail: mailto:sonnenberg@institut-fuer-menschenrechte.de
Twitter: @DIMR_Berlin

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/51271/4786159
OTS: Deutsches Institut für Menschenrechte

Original-Content von: Deutsches Institut für Menschenrechte, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de