Ministerpräsident Müller (CDU): Laufzeitverlängerung war falsch

Abgelegt unter: Arbeit,Innenpolitik,Soziales |





Der saarländische Ministerpräsident Peter
Müller sagte bei PHOENIX zur Diskussion über die bevorstehende
Neuausrichtung in der Energiepolitik der Bundesregierung: „Die
Situation hat sich mit Fukushima verändert. In meiner Partei gab es
schon immer den Beschluss, Atomenergie als Brückentechnologie zu
verstehen. Das hatten Teile der Partei aber nicht verinnerlicht. Vor
diesem Hintergrund ist die Laufzeitverlängerung erfolgt. Diese war
falsch.“ Es gehe jetzt darum, neue Wege zu finden, um schnellst
möglichst auszusteigen, so Müller weiter.

PHOENIX überträgt am Montag, 30. Mai 2011, die Übergabe des
Abschlussberichtes der Ethikkommission Atomkraft.

9.30 Uhr Übergabe des Abschlussberichts an Bundeskanzlerin Angela
Merkel

10.30 Uhr Pressekonferenz der beiden Kommissionsvorsitzenden Klaus
Töpfer und Matthias Kleiner

16.45 Uhr Abschlussveranstaltung der Ethikkommission: Beide
Kommissionsvorsitzende und weitere Gremiumsmitglieder erläutern den
Bericht

Pressekontakt:
PHOENIX-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 190
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de