Mitteldeutsche Zeitung: Ermittlungen gegen Polizisten Behördensprecher: Beamter soll Kriminalitätsstatistik gefälscht haben

Abgelegt unter: Allgemein |





Ein Polizist aus dem Harzkreis steht im Verdacht,
die Kriminalitätsstatistik manipuliert zu haben. Das berichtet die in
Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Donnerstag-Ausgabe). „Ich
kann bestätigen, dass Ermittlungen gegen einen Mitarbeiter des
Polizeireviers Harz laufen“, sagt Frank Küssner, Sprecher der
Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord, dem Blatt. „Es wird geprüft,
inwieweit er sich bei der Registrierung und Erfassung von Straftaten
strafbar gemacht hat.“ Der Mann soll im Polizeisystem
Ermittlungsakten willkürlich mit Namen von Verdächtigen verknüpft und
diese dann elektronisch als aufgeklärt markiert haben. Außerdem
besteht der Verdacht, dass der Polizist etwa 80 unaufgeklärte
Ermittlungsverfahren gelöscht hat, um die Statistik zu verbessern.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de