Mitteldeutsche Zeitung: MZ-Kommentar zum Soli:

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Für Union und SPD bieten sich mit dem
Gesetzesentwurf Möglichkeiten, sich beim kommenden Wahlkampf
voneinander zu unterscheiden. Die Union wird für das baldige,
vollständige Ende des Solidarzuschlags kämpfen, der nach 2021 nur
noch von den Wohlhabendsten der Gesellschaft gezahlt werden soll. Die
SPD dürfte gegen diese Entlastung der Oberschicht Widerstand leisten.
Beide Positionen sind legitim, der Wähler kann sich entscheiden,
welche Lösung ihm besser gefällt. Es ist ein sauberer,
ordnungspolitischer Wettkampf.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de