Mitteldeutsche Zeitung: Schlichtungsgespräche Wieder mehr Verfahren im Täter-Opfer-Ausgleich

Abgelegt unter: Allgemein |





In Sachsen-Anhalt hat die Zahl der Strafverfahren,
die außergerichtlich im Täter-Opfer-Ausgleich verhandelt werden, im
vergangenen Jahr wieder leicht zugenommen. Zuvor war die Zahl von
sonst jährlich rund 1300 auf nur noch 1000 gesunken. Das berichtet
die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung in ihrer
Montagausgabe. 1081 Schlichtungsgespräche erfolgten im Jahr 2012, in
785 Fällen konnte zwischen Tätern und Opfern eine Einigung erzielt
werden. Trotz des Erfolgs beklagt die Leiterin des Projekts
Täter-Opfer-Ausgleich in Sachsen-Anhalt, Delia Göttke, dass diese
Möglichkeit der außergerichtlichen Einigung in Strafverfahren noch
immer zu wenig von Staatsanwaltschaften und Opferverbänden genutzt
werde. Dabei spricht nicht nur die hohe Erfolgsquote von fast 80
Prozent für das Verfahren, sondern auch die zügige Bearbeitungszeit:
In der Regel sind die Verfahren innerhalb eines Quartals beendet.
Gerichtsverfahren dauern in den allermeisten Fällen deutlich länger
und enden für die Opfer oft nicht mit unmittelbarer Genugtuung – etwa
der Zahlung von Schmerzensgeld, wie es beim Täter-Opfer-Ausgleich
möglich ist.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de