Mitteldeutsche Zeitung zu BKA/Feindeslisten

Abgelegt unter: Allgemein |





Viele Opfer haben die Verharmlosung solcher Listen schon lange als
inakzeptabel gebrandmarkt. Dabei galt ihre Hauptkritik nicht dem Umstand, dass
es solche Sammlungen gibt. Vielmehr störte sie, dass die Behörden untätig
blieben bei der Bekämpfung rechten Terrors. Münchs Forderung, schon das
Verfassen und Veröffentlichen von Feindeslisten unter Strafe zu stellen, ist
eine wichtige Zäsur. Es ist ein richtiges Signal, verknüpft mit der Botschaft:
Der Rechtsstaat ist wehrhaft und hat die Gefahr erkannt.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/47409/4510277
OTS: Mitteldeutsche Zeitung

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de