Mitteldeutsche Zeitung: zu Plastikmüll

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Das Know-how ist da: Deutschland hat Pionierarbeit
geleistet. Mit dem Aufbau eines Pfandsystems für
Getränkeverpackungen. Die Rücknahmequote liegt bei fast 100 Prozent –
leere Flaschen machen den größten Anteil des an Stränden gefundenen
Plastikabfalls aus. Zudem wurden hierzulande flächendeckend
Müllverbrennungsanlagen eingerichtet. Sicher, das Verfeuern ist nicht
die ideale Lösung, aber immerhin gerät der Kunststoff so nicht in die
Nahrungskette, und er wird überdies in elektrische Energie
umgewandelt. Hinzu kommen muss eine stärkere Unterstützung
informeller Sammelsysteme, die in Schwellenländern eine große Rolle
spielen. Menschen leben davon, dass sie Plastikmüll sammeln,
sortenrein sortieren und als Sekundärrohstoff verkaufen.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de