Mitteldeutsche Zeitung: zu Türkei/Erdogan

Abgelegt unter: Allgemein |





Die Türkei kuscht nicht mehr vor den Europäern, sie
trumpft auf. Das neue Selbstbewusstsein stützt sich auf die wachsende
Wirtschaftskraft. Heute liegt Ankara in der Rangliste der größten
Wirtschaftsnationen auf einem beachtlichen Platz 17. In der EU wäre
sie sogar, wenn sie dazugehörte, die Nummer sieben. Seit Erdogans
Amtsantritt vor acht Jahren hat sich das statistische
Pro-Kopf-Einkommen verdreifacht. Wer wirtschaftlich stark ist, hat
auch politisches Gewicht. Die Türkei beginnt, in die Rolle einer
Regionalmacht hineinzuwachsen. Erdogans Auftritt in Düsseldorf zeigte
aber auch: seine Türkei bleibt ein Land der Widersprüche. Sie schielt
einerseits nach Westen, besinnt sich aber zugleich auf die
konservativen Werte des Islam; sie bekennt sich einerseits zur
europäischen Integration, hängt aber zugleich in ihrer Außenpolitik
neo-osmanischen Großmachtträumen nach. Erdogans Türkei geht zunehmend
ihren eigenen Weg.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de