Mitteldeutsche Zeitung: zu Unwetterfolgen in Sachsen-Anhalt

Abgelegt unter: Allgemein |





Eine Gratwanderung, auf der sich die Landesregierung
bei der Hilfe für die Opfer des Unwetters befindet. Und so sendete
Ministerpräsident Haseloff gestern verschiedene Signale aus: Ja,
Betroffenen ohne Versicherungsschutz wird geholfen, vermutlich durch
vergünstigte Kredite. Nein, pauschale Überweisungen wird es nicht
geben. Und das zu Recht. Ein gewisses Maß Eigenverantwortung darf
auch von Hausbesitzern erwartet werden. Wer es aber versäumt hat,
seine eigenen vier Wände zu versichern, darf im Unglücksfall nicht
automatisch Geld vom Staat erhalten. Das würde auch der Nachbar, der
jahrelang seine Versicherungsprämie bezahlt hat, kaum verstehen.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de