Mitteldeutsche Zeitung: zu USA/Syrien

Abgelegt unter: Allgemein |





US-Außenminister Tillerson spricht davon, dass die
USA sich nun wieder dem Ziel verschrieben hätten, „jeden in der
ganzen Welt zur Rechenschaft zu ziehen, der Verbrechen an
Unschuldigen verübt“. Das ist eine Drohung, die von Moskau als
typisch amerikanisches Supermacht-Geprotze verstanden werden dürfte.
Auch Tillerson und sein Chef Donald Trump werden bald begreifen, dass
der Abschuss von 59 Raketen auf einen Flughafen in Syrien noch keine
vernunftbasierte Außenpolitik ist. Dazu gehört Beharrlichkeit, die
Trump nicht hat.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de