Mitteldeutsche Zeitung: zum AfD-Meldeportal für Schüler

Abgelegt unter: Allgemein |





Politisch ist das Meldeportal eine Anmaßung.
Jedermann kann dort Lehrer anschwärzen, ohne selbst mehr angeben zu
müssen als eine E-Mail-Adresse, im Zweifel unter einem Fantasienamen.
Die Portale sollen offenkundig den Eindruck erwecken, dass die AfD
eine deutschlandweite Datenbank aufbaut. In Lehrern soll das mulmige
Gefühl wachsen, dass jeder Schüler im Klassenzimmer ein Spitzel sein
könnte, der Äußerungen im Unterricht mitschreibt und weiterreicht.
Die Partei will Kinder und Jugendliche zu Denunzianten machen. Eine
solche Datenbank erinnert fatal an die beiden überwundenen
Diktaturen.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de