Mitteldeutsche Zeitung: zum Stand der Deutschen Einheit

Abgelegt unter: Allgemein |





Die Einheit bleibt eine unvollendete. Zwar gibt es
positive Veränderungen innerhalb des Ostens. Die ökonomischen
Kerndaten haben sich allerdings seit über zehn Jahren nicht
wesentlich verbessert. Die Ursache ist ein Mangel an großen
Unternehmen. Die einzige Hoffnung besteht darin, dass ostdeutsche
Unternehmen zu Großunternehmen anwachsen. Eine solche Entwicklung ist
nicht ausgeschlossen, derzeit freilich nicht in Sicht. Das wiederum
bedeutet, dass die Kluft bestehen bleiben und der Westen zu weiteren
Subventionen gezwungen sein wird. Die Großstädte werden
prosperieren. Doch die darbenden Provinzen um sie herum werden
leerlaufen. Die öffentliche Hand wird weiter öffentliche
Daseinsvorsorge betreiben müssen.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de