MV: CDU fordert höhere Fallpauschalen für Krankenhäuser in ländlichen Gebieten

Abgelegt unter: Wahlen |





Michael Sack, Spitzenkandidat der CDU bei den Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern, hat am Dienstag im ARD-Mittagsmagazin höhere Fallpauschalen in ländlichen Gebieten gefordert, um dem Krankenhaussterben entgegenzutreten: „Ganz klar ist doch, die Krankenhäuser schließen diese Stationen, weil es nicht wirtschaftlich ist.“

Deshalb, so der Landrat im Landkreis Vorpommern-Greifswald, müsse Wirtschaft und Gesundheitsversorgung zusammen gedacht werden. Zudem müsse auch in die Ausbildung investiert werden, so Sack: „Eines der Hauptthemen ist eben, so viele auszubilden, damit man eben auch diese Stationen besetzen kann, und dann möglichst im Schichtbetrieb, das heißt 24 Stunden, sieben Tage die Woche. Da haben wir ein ganz massives Problem, weil eben viele Stationen nicht mehr so besetzt werden können.“

Die Landtagswahlen im Mecklenburg-Vorpommern finden parallel zu den Bundestagswahlen am 26. September 2021 statt.

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg
Inforadio
Chef/Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de

Original-Content von: rbb – Rundfunk Berlin-Brandenburg, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de