MZ zu Maskenpflicht

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Nase und Mund zu bedecken, ob mit Maske, Schal oder Halstuch, ist zumutbar und sinnvoll. Denn es gibt kein Land auf der Erde, das das öffentliche Leben in der Corona-Pandemie gelockert hätte, ohne eine Maskenpflicht einzuführen. Das Paradebeispiel dafür ist Südkorea. Masken tragen bedeutet in der heutigen Zeit Freiheit und Solidarität. Es verlangsamt die Virus-Ausbreitung, weil es die Verteilung in der Luft behindert und Menschen sich automatisch seltener ins Gesicht fassen. Das Motto lautet: Meine Maske schützt dich, deine Maske schützt mich. Es wird keine verantwortbaren substanziellen Lockerungen im öffentlichen Leben geben können, ohne die Pflicht, Mund und Nase zu bedecken. Das sollte jedem klar sein.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/47409/4574682
OTS: Mitteldeutsche Zeitung

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de