Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar Neues Einkaufszentrum in Bielefeld Provinz-Image abstreifen SEBASTIAN KAISER

Abgelegt unter: Allgemein |





Jahrelang hat das ostwestfälisch-lippische
Oberzentrum Bielefeld Rücksicht genommen, wenn es galt, bei
Großprojekten die Interessen der Nachbarstädte zu berücksichtigen.
Bisweilen hat die Großstadt sogar den Kürzeren gezogen: Die
Auseinandersetzung um einen Möbelmarkt in Gütersloh oder der Eklat um
ein Outlet-Center in Halle sind jüngste Beispiele. Jetzt holt
Bielefeld zum großen Wurf aus. Die Stadt hat grünes Licht für ein
neues Einkaufszentrum gegeben. 120 Millionen Euro will ECE, größter
Shopping-Center-Entwickler Europas, in der City investieren. Das wird
nicht nur die Bielefelder Innenstadt verändern, sondern auch im
Umland spürbar werden. In Bad Oeynhausen, wo ECE den Werre-Park
betreibt, kann man ein Lied über große Einkaufspassagen singen.
Mancher fragt sich, welchen Sinn regionale Einzelhandelskonzepte
machen. Reicht es den Bielefeldern nicht, dass sie bereits jede Menge
Kaufkraft aus dem Umland absaugen? Ohnehin spürt der Handel in den
Kleinstädten die wachsende Konkurrenz des Internets. Verliert er
weiter an Umsatz, betrifft das auch die Attraktivität von
Innenstadtbereichen. Andererseits: Eine Region, die mit
Spitzentechnologie und Weltunternehmen glänzt, aber um Fachkräfte
wirbt, muss das Provinz-Image abstreifen. Ein Shopping-Center im
Oberzentrum gehört dazu.

Pressekontakt:
Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de