neues deutschland: Arbeitsministerium prüft Umsetzbarkeit von Kindergrundsicherung

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Das Bundesarbeitsministerium prüft die Machbarkeit
einer Kindergrundsicherung. Das berichtet die in Berlin erscheinende
Tageszeitung “neues deutschland” (Freitagsausgabe). “Eine mögliche
Kindergrundsicherung berührt nicht nur das Sozialrecht, sondern auch
das Steuer- und gegebenenfalls das Zivilrecht”, erklärte das vom
SPD-Politiker Hubertus Heil geführte Arbeitsministerium gegenüber
“neues deutschland”. Dieser Ansatz sei mit zahlreichen bisher
ungelösten Fragestellungen verbunden. Einige Varianten würden derzeit
im Rahmen des “Zukunftsdialogs”, an dem sich auch der Paritätische
Gesamtverband beteiligt, geprüft. Vor Abschluss dieses Prozesses sei
auch eine grobe Bewertung noch nicht möglich. Die damalige
SPD-Vorsitzende Andrea Nahles hatte sich Anfang des Jahres für eine
Kindergrundsicherung ausgesprochen. Derzeit arbeitet die Partei an
einem eigenen Konzept.

Pressekontakt:
neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de