Offizielle Existenz für Sternenkinder / Sehr kleine Totgeburten können nun beim Standesamt dokumentiert werden

Abgelegt unter: Soziales |





Sternenkinder – So heißen Babys, die mit
weniger als 500 Gramm tot geboren werden. Bis vor Kurzem konnten
Eltern dies nicht beurkunden lassen. Das hat sich nun nach einem
Beschluss des Deutschen Bundestages geändert, berichtet das
Apothekenmagazin „Baby und Familie“. Künftig können Eltern von
Sternenkindern die Geburt beim Standesamt dokumentieren lassen und so
ihrem Kind offiziell eine Existenz geben.

Dieser Beitrag ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung
frei.

Das Apothekenmagazin „Baby und Familie“ 4/2013 liegt in den
meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung
an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:
Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.baby-und-familie.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de