Otten: Altparteien versuchen weiter, die AfD-Fraktion auszugrenzen

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Beim 3. Wahlgang zur Wahl eines Stellvertreters des
Präsidenten des Deutschen Bundestags erhielt der Kandidat der
AfD-Fraktion, Gerold Otten, erneut nicht die erforderlich Zahl an
Ja-Stimmen.

Otten erklärt dazu:

„Erneut danke ich denen, die sich nicht an der Blockadehaltung von
großen Teilen der Altparteien beteiligt und die mir mit ihrer Stimme
das Vertrauen ausgesprochen haben.

Ich bin jedoch sehr enttäuscht, dass ein Großteil des Hohen Hauses
nach wie vor nicht bereit ist, der AfD-Fraktion den ihr zustehenden
Platz im Präsidium zuzugestehen.

Man versucht weiter unter Missachtung der Geschäftsordnung des
Deutschen Bundestages, die AfD-Fraktion auszugrenzen. Das zeigt, dass
man bei den Altparteien lieber mit fragwürdigen Tricks arbeitet, als
sich auf eine inhaltliche Auseinandersetzung einzulassen, weil man
offenbar fürchtet, diese zu verlieren.“

Pressekontakt:
Christian Lüth
Pressesprecher
der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag
Tel.: 030 22757225

Original-Content von: AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de