Pflege und Demenz: Praktische Unterstützung für den Ernstfall

Abgelegt unter: Soziales |





„Schließen Sie Ihre Versorgungslücke im
Pflegefall!“. Mit dieser Aufforderung startete in dieser Woche die
DFV Deutsche Familienversicherung AG Ihre reichweitenstarke
TV-Kampagne zur Einführung der DFV-DeutschlandPflege. Die
Kernbotschaft des neuen TV-Spots ist einfach und klar: Wer
rechtzeitig und richtig privat vorsorgt, der kann die finanziellen
Herausforderungen bei jeder Art der Pflegebedürftigkeit besser
bewältigen.

Private Vorsorge im Fokus der erwarteten Pflegereform

Das Thema Pflege-Vorsorge hat in den letzten Wochen erneut einen
brandaktuellen Bezug erhalten, denn die Bundesregierung plant eine
grundlegende Reform der Pflegeversicherung bei der vor allem die
Eigenvorsorge gestärkt werden soll. Schon jetzt lastet auf der
gesetzlichen Pflegeversicherung ein hoher Kostendruck. Dieser wird
sich in den nächsten Jahren noch weiter verstärken, denn mit der
steigenden Lebenserwartung wird es auch eine zunehmende Zahl von
Pflegebedürftigen geben.

Tritt der Pflegefall ein, kommen erhebliche finanzielle
Belastungen auf die Betroffenen zu, denn die gesetzliche
Pflegeversicherung bietet, bereits heute, lediglich eine
Sockelabsicherung. Die Versorgungslücke ist immens, unabhängig davon,
ob die Pflege zu Hause oder in einem Pflegeheim stattfindet. Reicht
das eigene Vermögen zur Bewältigung der Pflegekosten nicht aus,
müssen die nahen Angehörigen finanziell helfen, denn eine
Unterhaltspflicht gibt es auch von Kindern für ihre Eltern.

Neue Maßstäbe bei der Absicherung von Pflege und Demenz

Die finanziellen Dimensionen einer Pflegebedürftigkeit sind nicht
zu unterschätzen, trotzdem ist das Thema Pflege-Vorsorge bei vielen
Bundesbürgern noch nicht angekommen. Der TV-Spot soll daher, laut der
Deutschen Familienversicherung, auch aufrütteln und aufklären.
Insbesondere die Risiko-Absicherung von Demenzpatienten – ein
zentrales, aber bisher von vielen Gesundheitsträgern vernachlässigtes
Vorsorge-Thema wird durch den TV-Spot der Deutschen
Familienversicherung in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Schon
heute erkrankt jede zweite Frau und jeder dritte Mann im Laufe seines
Lebens an Demenz. Bisher mussten Demenzpatienten, die noch körperlich
fit sind und keiner Pflegestufe zugeordnet sind, mit einer
Betreuungsleistung von maximal 200 Euro aus der gesetzlichen
Pflegekasse auskommen. Der hohe Betreuungsaufwand, der bei solchen
Demenzpatienten geleistet werden muss, verursacht jedoch Kosten, die
um ein Vielfaches höher sind. Aus diesem Grund, sollte die
finanzielle Absicherung des Pflegefalls umfassend, auch bereits im
Demenzfall gegeben sein.

Mit der neu entwickelten DFV-DeutschlandPflege bietet die Deutsche
Familienversicherung eine umfassende Risiko-Vorsorge an, die nicht
nur alle Pflegestufen abdeckt, sondern bereits ab der
Betreuungsleistung 1 – also unterhalb der Pflegestufe 0 – leistet.
Damit wird eine Versorgungslücke geschlossen, für die bisher weder
die staatliche, noch die private Pflegeversicherung eine bezahlbare
Lösung gefunden haben.

„Wer sich ernsthaft mit der Absicherung von Pflegerisiken
beschäftigt, der muss auch Lösungen für Demenzpatienten bieten. Mit
der DFV-DeutschlandPflege möchten wir eine angemessene Hilfe bieten.
Deshalb leisten wir bereits im Demenzfall und verdoppeln das
Pflegegeld, wenn Demenz und Pflegebedürftigkeit in einer versicherten
Pflegestufe zusammenfallen. Wenn sich also die Versorgungslücke
vergrößert, dann erhöht sich auch die Unterstützung durch unsere
Pflege-Zusatzvorsorge“, so der Vorstand der Deutschen
Familienversicherung, Philipp J.N. Vogel.

Pflegevorsorge mit einem flexiblen Leistungskonzept

Das Thema Pflegereform wird die Republik wohl noch länger
beschäftigen. Mit der privaten Vorsorge, sollte jedoch nicht gewartet
werden, bis es zu spät ist. Leider gibt es auch viele junge Menschen,
die auf Grund eines Unfalls auf dauerhafte Pflege angewiesen sind.
Wer früh mit der Vorsorge beginnt, der sichert sich zudem dauerhaft
niedrige Beiträge und muss auch keine Gesundheitsprüfung im Alter
fürchten. Und sollte die Politik dem Volk auch immer wieder neue
Pflegereformen präsentieren: Die DFV-DeutschlandPflege bietet eine
flexible Absicherung, bei der sogar eine Anpassung von Beitrag und
Leistung noch nachträglich möglich ist. Weitere ausführliche
Informationen zur privaten Pflegevorsorge der Deutschen
Familienversicherung finden Sie unter www.dfv.ag

Pressekontakt:
DFV Deutsche Familienversicherung AG
Beethovenstrasse 71
60325 Frankfurt am Main

Ansprechpartner: Thomas Petzinna
presse@dfv.ag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de