Praktikantenbörse für Unternehmen und Spitzensportler startet

Abgelegt unter: Arbeit |





Angela Merkel empfängt
Initiatoren im Kanzleramt in Berlin

Heute ist offizieller Start der „Praktikantenbörse – Unternehmen
suchen Spitzensportler“ auf www.DUB.de. Angela Merkel empfängt am
Nachmittag die Deutsche Sporthilfe mit ihrer Initiative „Sprungbrett
Zukunft“ im Kanzleramt in Berlin. In diesem Rahmen wird die
Praktikantenbörse eröffnet. Initiatoren sind neben der Sporthilfe die
Deutsche Bank und die Deutsche Unternehmerbörse (DUB).

Auf der Online-Plattform unter www.DUB.de können
Sporthilfe-geförderte Athleten ein eigenes Profil anlegen und sich
potenziellen Arbeitgebern präsentieren. Aufgrund der
Mehrfachbelastung aus Training, Wettkämpfen sowie Ausbildung oder
Studium haben sie grundsätzlich zu wenig Zeit, sich um einen
Praktikumsplatz zu kümmern. Unternehmen haben die Chance, sich online
über Praktikanten zu informieren und passende Kandidaten
zielgerichtet auszuwählen. Durch Praktika können sie erste Kontakte
zu motivierten und zielstrebigen Mitarbeitern von morgen herstellen.
Allerdings ist Flexibilität gefragt: Unternehmen müssen sich oft auf
eine Praktikumsdauer von nur vier bis sechs Wochen einstellen oder
den Sportlern bei Bedarf Auszeiten geben, wenn Wettkämpfe und
Trainingslager anstehen.

Jürgen Fitschen, Co-Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank: „Mit
der Unterstützung der Praktikantenbörse setzt die Deutsche Bank ihr
Engagement für den Spitzensport konsequent fort – und zwar über die
finanzielle Förderung hinaus. Wir wollen auch künftig jungen Talenten
helfen, Spitzensport mit Top-Leistungen im Studium und in der
Ausbildung zu verbinden.“

Dr. Michael Ilgner, Vorstandsvorsitzender der Deutschen
Sporthilfe: „91 Prozent der A-Kader-Athleten fühlen sich nicht
ausreichend auf das Leben nach dem Sport vorbereitet, ergab eine
Studie der Deutschen Sporthilfe aus dem Jahr 2013. Darauf reagierten
wir vor einem Jahr mit der Initiative „Sprungbrett Zukunft – Sport &
Karriere. Mit Angeboten wie Kurzzeit-Praktika, Unterstützung im
Bewerbungsprozess auf ausgeschriebene Stellen und einem
Mentorenprogramm können Unternehmen die Sportler bei ihrer
beruflichen Karriere unterstützen.“

Jens de Buhr, Geschäftsführer der Deutschen Unternehmerbörse
DUB.de: „Das Prinzip der Praktikantenbörse ist einfach. Sportler
stellen ihre Praktikumswünsche, bisherigen Erfahrungen und
Qualifikationen auf unserer Seite www.DUB.de ein. Unternehmen können
dann direkt Kontakt zu den Athleten aufnehmen. Die Sportler melden
sich zurück, und die erste Hürde ist genommen. So können selbst
kleinste Mittelständler mit Spitzensportlern kooperieren.“

Über die Sporthilfe-Förderung der Deutschen Bank

Seit 2001 setzt sich die Deutsche Bank bei der Stiftung Deutsche
Sporthilfe für Nachwuchstalente im Sport ein. Mit dem Förderprogramm
„Deutsche Bank Sport-Stipendium“ bekennt die Bank sich zu
Deutschlands Spitzensportlern und unterstützt damit exklusiv alle 300
studentischen Athleten der Deutschen Sporthilfe mit jeweils 300 Euro
pro Monat als wichtige Grundlage für das Studium und den späteren
Beruf. Über die finanzielle Förderung hinaus geht das Deutsche
Bank-Engagement für die Initiative „Sprungbrett Zukunft – Sport &
Karriere“. Ziel des Projektes ist es, durch Mentoring-Programme und
Kurzzeitpraktika für Athleten schon während der Sportkarriere die
ersten beruflichen Weichen zu stellen. Auch Deutsche Bank-Mitarbeiter
begleiten die Sportler als Mentoren.

www.deutsche-bank.de/sporthilfe

Über die Deutsche Sporthilfe

Die 1967 gegründete Deutsche Sporthilfe versteht sich als
bürgerschaftliche Initiative zur materiellen, ideellen und sozialen
Förderung der Spitzensportler und Nachwuchstalente in Deutschland.
Über 398 Millionen Euro hat die gemeinnützige Stiftung bürgerlichen
Rechts in dieser Zeit für die Förderung von 47.000 Talenten und
Top-Athleten aus fast allen olympischen Disziplinen,
traditionsreichen nicht-olympischen Sportarten sowie dem Behinderten-
und Gehörlosensport aufgewendet. Jährlich werden ca. 3.800 Athleten
in über 50 Sportarten mit 10 bis 12,5 Millionen Euro gefördert.

www.sporthilfe.de

Über die Deutsche Unternehmerbörse DUB.de

Die Deutsche Unternehmerbörse ist das Mittelstandsportal für
Manager und Unternehmer. Mit journalistischen und fachlichen
Beiträgen zu Themen wie Management, Finanzierung, Gründung und
Nachfolge sowie Recht und Steuern ist sie das Themenportal für den
Mittelstand. DUB ist die reichweitenstärkste, unabhängige und
neutrale Unternehmerbörse für den Unternehmenskauf und -verkauf im
deutschsprachigen Raum. Interessenten finden Nachfolger oder Käufer
sowie Verkaufsangebote.

www.DUB.de

_____________________________________________________________________
„Nationale Förderer“ sind Lufthansa, Mercedes-Benz, Deutsche Telekom
und Deutsche Bank. Sie unterstützen die Stiftung Deutsche Sporthilfe,
die von ihr betreuten Sportlerinnen und Sportler und die
gesellschaftspolitischen Ziele der Stiftung in herausragender Weise.

Pressekontakt:
Deutsche Bank
Press Relations
Klaus Winker
Tel.: 069 – 910 32249
E-Mail: klaus.winker@db.com
www.deutsche-bank.de/sporthilfe

Deutsche Sporthilfe
Abteilung Kommunikation
Florian Dubbel
Tel.: 069 – 67803-500
E-Mail: florian.dubbel@sporthilfe.de
www.sporthilfe.de

Deutsche Unternehmerbörse DUB.de/ JDB MEDIA
Kerstin Taube
Tel.: 040 – 468832-603
E-Mail:
taube@jdb.de
www.DUB.de / www.jdb.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de