Ralph Obermauer: Medien agieren beim Wahlkampf politisch

Abgelegt unter: Arbeit |





Laut dem grünen Wahlkämpfer, Philosophen und
Journalisten Ralph Obermauer haben die Medien beim
Bundestagswahlkampf 2013 politisch agiert. „Und das werden sie auch
in Zukunft tun“, so Ralph Obermauer.

In einem Beitrag für die Dokumentation „Medien im Wahlkampf“, die
jetzt erscheint und die der Branchendienst Newsroom.de in Auszügen
exklusiv veröffentlicht, schreibt Ralph Obermauer unter anderem:
„Medien haben nicht viel Zeit auf die Inhalte der Auseinandersetzung
verschwendet, man sprang gleich auf die Beobachterbühne. Aufgrund der
Volatilität der Wählerbindungen und der – bedauernswerten aber
unbezweifelbaren – Tendenz viele Wählerinnen und Wähler, lieber
Gewinner wählen zu wollen, werden mediale Kommentare in diesem
Zusammenhang von Beobachtungen zu Handlungen.“

Weitere Autoren der Dokumentation sind unter anderem Joachim
Raschke, Ralf Tils, Michael Schroeren, Carsten Brosda, Richard Meng,
Hans-Jürgen Arlt, Thomas Leif oder Gerd Mielke.

Die Dokumentation gibt es zum Download kostenfrei auf
http://www.talk-republik.de. Dort kann sie auch als gedruckte Ausgabe
bestellt werden.

Lesen Sie den Auszug aus Ralph Obermauers Analyse auf Newsroom.de,
dem Mediendienst für Journalisten und Medienmacher:
http://nsrm.de/-/1nd

Pressekontakt:
Bülend Ürük
Chefredakteur
Tel. 0049 176 93827088
chefredaktion@newsroom.de
www.newsroom.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de