“Rhein-Neckar-Zeitung” (Heidelberg) zu Putins Verfassungsreform

Abgelegt unter: Allgemein |





Putins einst strahlende Popularität im eigenen Land ist
längst angekratzt. Die Wirtschaft leidet unter den Sanktionen und dem gefallenen
Ölpreis, viele Bürger klagen über die hohe Arbeitslosigkeit, über steigende
Preise, niedrige Löhne und Renten. Und während die Krim-Annexion noch
patriotische Begeisterung entfachte, haben viele Russen kaum Verständnis für die
teuren außenpolitischen Abenteuer im fernen Syrien oder Libyen. In Putins System
ist der Machterhalt längst zum Selbstzweck geworden. Würde er abtreten, das weiß
Putin, dann würden ihm und seinen Gefolgsleuten Prozesse wegen Korruption und
Vetternwirtschaft drohen. Deshalb bleibt er.

So wird Putin sich seine Macht sichern und zugleich versuchen, gegen die
wachsende Unzufriedenheit anzukämpfen. Er könnte versucht sein, von den inneren
Problemen durch außenpolitische Stärke, durch neue Muskelspiele und
Provokationen abzulenken. Und so ist sein Coup auch für den Westen eine
schlechte Nachricht.

Pressekontakt:

Rhein-Neckar-Zeitung
Dr. Klaus Welzel
Telefon: +49 (06221) 519-5011

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/66730/4543319
OTS: Rhein-Neckar-Zeitung

Original-Content von: Rhein-Neckar-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de