Rheinische Post: Bundesregierung hält Sabotage an Regierungsflugzeugen für denkbar

Abgelegt unter: Allgemein |





Wegen der seit Monaten andauernden Pannenserie
bei den Maschinen der Flugbereitschaft der Bundeswehr wird nach
Informationen der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Samstag)
innerhalb der Bundesregierung über mögliche Sabotage oder
Cyberattacken als Ursache spekuliert. Für alle Ausfälle bei den
Flugzeugen gibt es nach Angaben des Unternehmens Lufthansa Technik,
das die Maschinen wartet, zwar technische Erklärungen, aber die
Häufigkeit und die Umstände der Vorfälle haben inzwischen Argwohn im
Kanzleramt, im Außenministerium und auch bei der Bundeswehr
ausgelöst, erfuhr die Zeitung von beteiligtem Personen. Auch bei der
Lufthansa gebe es wegen der Unruhe, hieß es. Der Verfassungsschutz
hatte demnach unmittelbar nach der Notlandung des Airbus „Konrad
Adenauer“ mit Kanzlerin Angela Merkel und Vizekanzler Olaf Scholz an
Bord Ende November 2018 die Frage nach Sabotage und Cyberangriffen
aufgeworfen. Bestätigen ließ sich der Verdacht jedoch nicht.

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de