Rheinische Post: EU-Kommission will bei Brexit-Fahrplan hart bleiben

Abgelegt unter: Allgemein |





Der Vize-Präsident der EU-Kommission,
Währungskommissar Valdis Dombrovskis, glaubt nicht daran, dass die EU
bei den Brexit-Verhandlungen Großbritannien einseitig entgegenkommen
könnte. „Wir haben zur Bedingung gemacht, dass es erst substanzielle
Fortschritte bei drei Punkten geben muss, bevor wir uns über künftige
Handelsbeziehungen unterhalten: der Status von EU-Bürgern im
Vereinigten Königreich, die Frage der irischen Grenze und die
Zahlungen, die Großbritannien noch an die EU zu leisten hat“, sagte
Dombrovskis der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“
(Dienstagausgabe). „Und ich kann nicht erkennen, dass auf unserer
Seite jemand von dieser Verhandlungslinie abweichen will.“
Dombrovskis bemängelte, seit der offiziellen Austrittserklärung
Londons Ende März habe es bei den Verhandlungen noch keine
wesentlichen Fortschritte gegeben.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de