Rheinische Post: Gröhe: „Natürlich hätte ich diese Arbeit gerne fortgesetzt“

Abgelegt unter: Allgemein |





Der scheidende Bundesgesundheitsminister
Hermann Gröhe (CDU) bedauert seinen Abgang aus dem Kabinett. „Gerne
habe ich in den letzten vier Jahren als Bundesminister Verantwortung
für die Gesundheitspolitik in unserem Land getragen“, sagte Gröhe der
in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Montagausgabe). Ihm
sei es dabei stets ein „besonderes Anliegen“ gewesen, den Menschen
den Rücken zu stärken, „die täglich ihr Bestes geben, damit es
anderen besser geht“. Für zahlreiche eindrückliche, „ja bewegende
Begegnungen“ sei er sehr dankbar. „Natürlich hätte ich diese Arbeit
gerne fortgesetzt“, sagte Gröhe. Aber ein Ministeramt sei stets ein
Amt auf Zeit. „Meinem Nachfolger wünsche ich alles Gute“, sagte der
scheidende Minister. Er sei stolz darauf, seine Heimat auch weiterhin
als direkt gewählter Abgeordneter im Deutschen Bundestag zu
vertreten. Dies werde er mit „ganzer Kraft“ tun.

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de